Lade Inhalte...

Eintracht Frankfurt Salcedo reist ab, Kean kommt wohl nicht

Vor dem Testspiel von Eintracht Frankfurt gegen Empoli macht sich Carlos Salcedo planmäßig auf den Weg nach Mexiko. Eine Verpflichtung von Juventus-Stürmer Moise Kean ist eher unwahrscheinlich.

Eintracht Frankfurt
Carlos Salcedo ist aus privaten Gründen aus Südtirol abgereist. Foto: Imago

Noch vor dem ersten Testspiel im Trainingslager in Südtirol ist ein Spieler von Eintracht Frankfurt abgereist. Am Mittwochmorgen setzte sich Abwehrmann Carlos Salcedo in Innsbruck in den Flieger, landete kurz in Frankfurt und machte sich dann auf den Weg in seine mexikanische Heimat.

Die Eintracht teilte mit, Salcedo sei planmäßig aus privaten Gründen abgereist. Nach FR-Informationen hat er einen nicht verschiebbaren und bereits lange geplanten Gerichtstermin. Salcedo wird am kommenden Mittwoch, wenn das Team in Frankfurt das Training wieder aufnimmt, zurückerwartet.

Moise Kean ist wohl zu teuer

Das am Dienstag bekanntgewordene Interesse am 18-jährigen Juventus-Stürmer Moise Kean wird aller Voraussicht nach nicht in einer Verpflichtung münden. Grund: Der Angreifer ist schlicht zu teuer, angeblich soll Juventus eine zweistellige Millionen-Ablöse für den italienischen Juniorennationalspieler fordern. Ein Leihgeschäft ist zwar nicht ausgeschlossen, aber unwahrscheinlich. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen