Lade Inhalte...

Eintracht Frankfurt Hinten ruhig, vorne Wundertüte

Die FR hat die Spieler von Eintracht Frankfurt einem Formcheck unterzogen: Hradecky, Meier, Stendera und zwei Neue müssen es richten.

Muss plötzlich um seinen Stammplatz fürchten: Stefan Aigner (links) mit Trainer Armin Veh. Foto: Jan Huebner

Fünf Tage sind es für Eintracht Frankfurt bis zum Rückrundenstart, die Hessen beginnen am Sonntag um 15.30 Uhr zu Hause gegen den VfL Wolfsburg mit dem viel besungenen Neustart. Die Frankfurter haben sich in den Vereinigten Arabischen Emiraten vorbereitet, zum vierten Mal, und jedes Mal habe sich dieses Wüstencamp als gutes Omen erwiesen, vergisst der Frankfurter Sportdirektor Bruno Hübner selten zu erwähnen. In einer vom Boulevard aufgestellten „Fleißtabelle“ rangiert Eintracht Frankfurt weit oben, Platz vier, mit bisher 19 Trainingseinheiten und drei Testspielen (1 Sieg, 1 Niederlage, 1 Unentschieden).

Tatsächlich wähnten sich die Frankfurter nach den Eindrücken des knapp zehntägigen Trainingslagers in Abu Dhabi auf einem guten Weg, zart blühte die Knospe Hoffnung. Dann trübte eine deftige 0:4-Niederlage gegen Borussia Dortmund im Testspiel den guten Eindruck, „die Ohrfeige von Dubai“ (FR) erwies sich als Stimmungskiller. Und jetzt? Wo steht Eintracht Frankfurt, fünf Tage vor Wiederanstoß, eigentlich? Wie ist die Lage? Wie fit sind die Spieler? Die FR hat das Team einem Form-Check unterzogen.

Lesen Sie bitte weiter auf der nächsten Seite.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum