Lade Inhalte...

Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf Eintracht im Rausch und Bayern unter Zugzwang

Das Spiel ist aus. Die Eintracht schlägt Düsseldorf mit 7:1 und steht so richtig vor den Bayern. Was will man mehr? Zunächst erst einmal nichts.

Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf
. Die Frankfurter Mijat Gacinovic (l-r), Ante Rebic und der fünffache Torschütze Luka Jovic freuen sich nach dem 7:1-Sieg. Foto: dpa

Eintracht Frankfurt empfängt Fortuna Düsseldorf mit Trainer Friedhelm Funkel, ehemals Trainer der SGE. Darauf konnten die Hessen natürlich keine Rücksicht nehmen. Mit 7:1 fertigten sie die Düsseldorfer ab, die heute echt keine Fortune hatten (höhöhö) - und zogen am Vizepokalsieger Bayern München vorbei.

22.50 Uhr: PS: Adi Hütter sagt, dass „wir“ auch ohne Elfer gewonnen hätten.  (ktho)

22.40 Uhr: Funkel analysiert klar, dass die Eintracht vor Spielfreude trotzte. Mit einem Sieg in Wolfsburg will er das vergessen machen. Wir drücken die Daumen - und verabschieden uns hier. (ktho)

22:39 Uhr: Wir gehen davon aus, dass die Eintracht unsere Glücksbringer-Wirkung schon bemerkt hat und uns bei Gelegenheit ein Dankeschön zukommen lässt. (pasc)

22:35 Uhr: Einen schönen Abend wünsche ich. Und was anzumerken ist: Immer wenn Kollege S. und ich tickern, ist die SGE aber so was von erfolgreich. Cheers. (ktho) 

22:29 Uhr: Aber es gibt ja auch richtig was zu Feiern heute Abend. YEAH! (pasc)

22:26 Uhr: Frau Thorwarth räumt die leeren Bierdosen auf vor ihrem Feierabend - das ist die offizielle Version. Was ich nicht schreiben soll, quasi „off the record“: Sie macht sich noch ein kleines Bierchen auf. (pasc)

22.22 Uhr: Vier Siege für die Eintracht, vier Niederlagen in Folge für Funkel. Für Düsseldorf reißt die Serie im nächsten Spiel gegen Wolfsburg. Das wars. 7: 1, Wahnsinn. Und der Kollege empfindet Mitleid - Mitleid will wohl niemand nach so einer Klatsche. (ktho)

22:19 Uhr: Wäre Rebic noch dabei, würde es jetzt wohl 19:1 stehen. (pasc)

22:17 Uhr: Der Fünffachtorschütze Jovic geht raus, Hrgota kommt rein. Acht Tore wie gegen Hanau werden's diesmal wohl nicht, dafür ist es in der 87. Minute ein bisschen knapp. Oder? (pasc)

22.14 Uhr: Angeblich würde man in Dortmund einen Nachfolger für Reus suchen. Das wäre doch was für Jovic. Danke für die Nebelkerze, Herr Stach. (ktho)

22.09 Uhr: „Ich wusste gar nicht, dass die so schlecht sind“, meint der Kollege und meint Düsseldorf. Ich auch nicht. Aber dass die SGE sieben Tore schießt, das hatten wir lange nicht mehr. Insofern ist die Eintracht halt einfach auch extrem gut. Aber immerhin können die Düsseldorfer den Spielstand lesen. (ktho)

22:07 Uhr: Die SGE macht ein tolles Spiel, keine Frage. Aber man kann sich schon fragen, warum das so unfassbar leicht geht bei Düsseldorf. (pasc)

22:05 Uhr: Fünf Tore in einem Spiel ist noch keinem SGE-Profi gelungen, klärt Stach auf. Aber auch Haller soll nicht unerwähnt bleiben, auch die Chip-Vorarbeit beim 7:1 auf Jovics Kopf war hervorragend. (pasc)

22.04 Uhr: Fünftes Tor von Jovic. Unfassbar. Sowas habe ich noch nicht gesehen. Und ich hab schon viel gesehen. (ktho)

22:00 Uhr: Kein Scherz: Jovic hat schon wieder eingenetzt. Mit links an den linken Innenpfosten und dann rein ins Glück. Stach klärt auf: In der Liga trifft Jovic alle 86 Minuten. „Krasser Spieler.“ (pasc)

21:58 Uhr: Foul an Gacinovic, aussichtsreiche Position für einen direkten Freistoß. Aber de Guzman setzt ihn knapp drüber. (pasc)

21.53 Uhr: Kostic ist angeblich ein Spaßfußballer, den man „tätscheln muss“ (Stach). Wird beim HSV etwa nicht genug getätschelt? Übrigens hat die SGE in den letzten vier Spielen 15 Tore erzielt. Das sei schon „attraktiv“ zu nennen. Ach ne. (ktho)

21:55 Uhr: Reine Vorsichtsmaßnahme bei Kevin Trapp. Er hat es immer noch am Oberschenkel. (pasc)

21:50 Uhr: Gute Besserung! (pasc)

21.50: Kollege, wir Frankfurter verteilen Geschenke an unsere Gäste. Wir dachten ja, wird ein lamer Kick in der zweiten Halbzeit. Und jetzt kann Trapp nicht weiter machen. Was ist da los? Rönnow kommt. (ktho)

21:46 Uhr: Was ist das denn für ein crazy match? Jovic trifft zum 5:1 in der 55. Minute. Vorlage von Kostic, Jovic aus der Drehung, wieder mal technisch absolut erste Sahne Fischfilet. (pasc)

21:45 Uhr: Äääh...Das ist überraschend. Bakio trifft mit links von der Strafraumgrenze für die Fortuna. (pasc)

21:44 Uhr: Eine Verkettung unglücklicher Umstände aus Sicht der Fortuna führt dazu, dass Haller frei auf Rensing zuläuft und per Lupfer verwandelt. Er hat sich’s verdient. Danach gibt's übrigens schon wieder eine riesige Möglichkeit für Haller, er schießt aber Rensing direkt an. Die Fortuna hat es nicht so mit Zweikämpfen.(pasc)

21.40 Uhr: Für Torro steht Stendera auf dem Platz. Und Haller trifft zum 4 zu null. Friedhelm, sorry. „Ne Menge Pech“, und Zimmer kann nix dafür, sagt Stach. Zimmer hat das Tor halt im ätzenden Frankfurt eingeleitet. Hehehehe. (ktho) 

21:37 Uhr: Als Stach einen gewissen Niko Kovac erwähnt, fängt meine Kollegin unkontrolliert an zu zucken und flucht in einer mir fremden Sprache. (pasc)

21:36 Uhr: Es wird ein bisschen gewechselt, unter anderen kommt Barkok für die Fortuna aufs Feld. Er wäre wohl lieber für die SGE im Einsatz. (pasc)

21:30 Uhr: Jovics Seitfallzieher wird nochmal gezeigt. Zucker! Sammer empfindet es als „Freude, Eintracht Frankfurt zuzuschauen.“ (pasc)

21:27 Uhr: In der Halbzeitpause geht's bei Eurosport um die Bayern, die übrigens in der Blitztabelle hinter der Eintracht stehen - hatten wir das erwähnt? (pasc)

21:24 Uhr: Die Fortuna ist heillos überfordert, abgesehen von den letzten fünf Minuten geht gar nichts nach vorne, hinten völlig unsortiert. Die Eintracht wirkt seit dem etwas glücklichen Elfmeter fast wie im Rausch und erspielt sich eine Chance nach der anderen, vor allem über die linke Seite. (pasc)

21:19 Uhr: Jetzt ist Pause. Die Kollegin geht Bier holen beim Penny - und erwartet von mir, dass ich eine Halbzeitbilanz schreibe. (pasc)

21:18 Uhr: Unfassbar, den hab' ich schon drin gesehen. Abraham kommt mit dem Kopf zum Abschluss, Rensing und der Pfosten sind noch irgendwie dran, danach setzt ihn Ndicka an die Latte. Die SGE könnte deutlich höher führen. (pasc)

21:17 Uhr: Zwei Minuten Nachspielzeit. Kostic holt die nächste Ecke raus. Und Düsseldorf versucht sich irgendwie in die Pause zu retten. (pasc)

21:17 Uhr: Ich muss hier wohl alleine weitermachen, die Kollegin grölt hier Fangesänge durch die Redaktion und ist einfach nur am Feiern. (pasc)

21.15 Uhr: Ein Düsseldorfer war im Strafraum. Harmlos. Dann die erste Chance für Fortuna. Ecke Düsseldorf. Sobottka haut gefühlte fünf Meter drüber. Zwei Minuten Nachspielzeit. (ktho)

21:11 Uhr: Freistoß von de Guzman auf Torro, der köpft ihn vorbei. (pasc)

21.09 Uhr: Torro knallt ihn an die Latte. Was ein Pfund, unglaublich. (pasc)

21.08 Uhr: Die Eintracht macht, was sie will, kombiniert sich da frech durch den Strafraum der Düsseldorfer. Haller legt vor, am Ende trifft Jovic volley zum 3:0 und es ist absolut verdient. (pasc)

21.07 Uhr: Haaaaaaaaa, wie geil....(ktho)

21.05 Uhr: Noch 15 Minuten. Die Fortuna ist bislang gnadenlos unterlegen - mit Verlaub nicht nur optisch. Nächste Chance von Da Costa. „Die kicken mit Vergnügen, die Hessen“ (Stach). Sehr richtig. (ktho)

21:03 Uhr: „Ein Tor, dass eigentlich von der Bewegung her gar nicht“, wundert sich Stach. Verstehen Sie, was er meint? (pasc)

21:02 Uhr: „Fantastitsch.“ Stach kann sich's nicht verkneifen. (pasc)

21:01 Uhr: TRAUMTOR von Jovic! Seitfallzieher, unfassbar. Wobei „Traumtor“ nicht ansatzweise beschreibt, wie wunderschön das war. Weltklasse, nein, intergalaktisch!!! (pasc)

21.00 Uhr: YEAHHHHHHHHHHH. Jovic. Zweiter Treffer. (ktho)

20:58 Uhr: De Guzman mit einer netten Flanke auf Jovic, aber der stützt sich auf beim Kopfball. Abgepfiffen. Rensing hat ihn eh sicher. (pasc)

20:58 Uhr: Pfff. (pasc)

20.57 Uhr: Aus einer anderen Perspektive könne man den Elfer durchaus geben, sagt Stach. Na also, Kollege. (ktho)

20:52 Uhr: Haller verwandelt souverän. 1:0 für die SGE in der 20. Minute! (pasc)

20:51 Uhr: Es gibt Elfmeter für die Eintracht wegen der Szene davor, in der Torro Fortuna-Kapitän Adam Bodzek aus ganz kurzer Distanz an die Hand geschossen hat. Wir freuen uns einfach mal und erwähnen nicht, dass das bei Ansicht der Wiederholungen nach einer glücklichen Entscheidung für uns aussieht. (pasc)

20.48 Uhr: Der muss doch drin sein. Beste Chance für die SGE - aber alle fliegen am Ball vorbei. Danach Jovic völlig frei und lupft am Tor vorbei, zu weit vorgelegt. Und jetzt auch noch ein Videobeweis. Wegen was eigentlich? (ktho)

20:48 Uhr: Luka Jovic „kann schon kicken, der Serbe“. meint Stach. Natürlich kann er, er spielt für UNS! (pasc)

20:47 Uhr: Chancen auf beiden Seiten: Erst die Fortuna gefährlich im Strafraum, dann geht es ganz schnell auf die andere Seite, aber Kostic verzieht mit links. (pasc)

20.43 Uhr: Die Eintracht sei „optisch“ überlegen, sagt Kommentator Matthias Stach. Bislang sportlich wohl auch. Obwohl: Große Chance für Fortuna. „Bei Ballgewinn die Räume nach vorne ganz schnell nutzen“, recht hat er, der Herr Stach. (ktho)  

20:41 Uhr: Haller hatte gerade eine super Schuss- oder zumindest Weiterleitposition im Strafraum, vertändelt aber stattdessen den Ball. (10.) (pasc)

20.38 Uhr: Bislang keine „Eintrachthölle“ für Zimmer. (ktho)

20:34 Uhr: Und wieder Eckball. Aber wieder nix. Wir hängen übrigens im Eurosport-Stream ein bisschen hinterher. Wir hoffen mal, die Eintracht führt schon und wir haben es einfach noch nicht mitbekommen. (pasc)

20:33 Uhr: Die Ecke bringt's nicht so, aber geht ja auch erst los. (pasc)

20:33 Uhr: Direkt mal Ecke für die Eintracht. De Guzman macht's. (pasc)

20.32 Uhr: „Schwarzweiß wie Schnee“ singen die Fans. Eine Liedzeile, die ich nie verstanden habe. Unter Funkel verlor die Eintracht übrigens an diesem Spieltag 1:0 gegen Schalke. Los geht's. Anstoß Eintracht. (ktho)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen