Lade Inhalte...

Eintracht Frankfurt Daichi Kamada wechselt nach Belgien

Der 22-jährige Japaner schließt sich dem belgischen Erstligisten VV St. Truiden an.

Kamada
Daichi Kamada geht auf Leihbasis nach Belgien. Foto: Imago

Sieben Spieler hatten in den vergangenen Wochen bei Eintracht Frankfurt der sogenannten Trainingsgruppe zwei angehört. Jener Gruppe, die nicht mehr mit dem Bundesligakader von Coach Adi Hütter arbeiten durfte. Ziel: Die sieben Kicker sollten sich neue Vereine suchen. Ergebnis: Nur bei zwei von ihnen ist das gelungen. Während die bundesligaerprobten Simon Falette, Marc Stendera, Marco Fabian und Branimir Hrgota sowie Nachwuchsstürmer Nelson Mandela auch nach dem Transferschluss weiter auf der Lohnliste der Frankfurter stehen, verabschiedeten sich immerhin Marijan Cavar und Daichi Kamada zu neuen Klubs – jeweils für ein Jahr auf Leihbasis.

Der 20 Jahre alte Cavar hatte bereits am Freitagnachmittag stolz ein Foto mit dem Trikot seines neuen Arbeitgebers, dem des kroatischen Vereins NK Osijek, veröffentlicht. Erst gegen Mitternacht machte die Eintracht dagegen die Leihe von Kamada publik. Der 22-jährige Japaner schließt sich dem belgischen Erstligisten VV St. Truiden an. „Wir sind überzeugt, dass er dort eine gute Rolle spielen wird“, sagte der Frankfurter Sportdirektor Bruno Hübner. Bei der Eintracht schaffte das vor einem Jahr für knapp 1,3 Millionen Euro verpflichtete Offensivtalent nicht den Durchbruch. Kamada, der zweifelsohne eine gute Ballbehandlung besitzt, fehlte es an Durchsetzungsfähigkeit. Er war lediglich viermal in Pflichtspielen für die Hessen am Ball.

Nach den Abgängen der beiden Reservisten sowie der Verpflichtung von Torhüter Kevin Trapp stehen bei der Eintracht nun 35 Spieler im Bundesligakader. Selbst nach Abzug der erst kürzlich mit Lizenzspielerverträgen aufgrund der DFL-Statuten ausgestatteten Talente Mischa Häuser und Patrice Kabuya, die bei der U19 trainieren werden, sind das noch ziemlich viele. Wie es mit der bisherigen Trainingsgruppe zwei um Stendera, Fabian, Hrgota und Falette weitergeht, ist noch ungewiss. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen