Lade Inhalte...

Ballhorn Warum?

Liebe Eintracht, was soll man sagen? So macht’s doch keinen Spaß. Immerhin: Christoph Spycher hat in der ersten Halbzeit gut nach vorne gearbeitet.

Das war wohl nichts, liebe Eintracht. Foto: dpa

Nicht zu fassen, wie viele kreative Fußballspieler Eintracht Frankfurt in ihren Reihen hat. Noch weniger zu fassen, wie wenig diese Spieler in einer Bundesligapartie mit dem Ball anzufangen wissen, findet Ballhorn, der einzige Liveticker, der sich während des Spiels nie blicken lässt. Aber das Interessanteste an diesem Kick gegen den HSV war der Geisterstürmer, den der Schweizer Nationaltrainer in der ersten Halbzeit sah. Wer hier auf „weiter“ klickt, wird’s nicht glauben können. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum