Lade Inhalte...

Basketball-Bundesliga Kompromiss bei der Quote

Neue Deutschen-Regel der BBL ist nicht die erhoffte große Lösung. Sie ist an die Kadergröße geknüpft - und wird dadurch kompliziert.

04.10.2009 22:10

Die Manager der Basketball-Bundesliga (BBL) haben sich bei der von Bundestrainer Dirk Bauermann angestoßenen Quotendiskussion für deutsche Spieler auf einen Kompromiss verständigt. Die in der BBL ab dieser Saison geltende 4+8-Regelung (vier Deutsche auf dem Spielberichtsbogen) soll durch ein Fünfjahresmodell schrittweise erhöht werden. Die neue Regel ist allerdings an die Kadergröße geknüpft - und wird dadurch kompliziert. So gilt ab der Saison 2012/2013 erstmalig eine 6+6-Quote, wonach mindestens sechs Deutsche im Kader sein müssen. Falls der jeweilige Klub aber nur zehn Spieler auf die Bank setzt, reduziert sich der geforderte Deutschen-Anteil auf die schon jetzt geltende Minimalzahl von vier Spielern.

BBL-Präsident Thomas Braumann bezeichnet die Lösung als "gute Basis". Alba Berlins Geschäftsführer Marco Baldi räumt dagegen ein, dass die Regel "nicht die erhoffte große Lösung" sei. Angesichts des Widerstandes von "kleineren Klubs" sei aber jeder weitere Schritt "unrealistisch". Bauermann hatte dies versucht. Auf der zweitägigen Jahreshauptversammlung der BBL in Oldenburg hatte er in einem halbstündigen Vortrag vehement für eine Quotenerhöhung geworben. Zu einer offenen Diskussion mit den Managern kam es aber nicht: Die Liga hatte dies im Vorfeld abgelehnt - Bauermann musste nach seiner Rede den Raum verlassen.

In der unteren Klasse sorgt der Kompromiss für Kopfschütteln. Nicolas Grundmann, Geschäftsführer der AG Zweite Liga, wo zwei beziehungsweise drei Deutsche auf dem Parkett spielen müssen, wirft den BBL-Managern "Scheinheiligkeit" vor: "Man lässt hier eine Riesenchance liegen." Wolfgang Brenscheidt, Generalsekretär des Deutschen Basketball Bundes, räumt Versäumnisse seitens des Verbandes ein. Er will sich für ein "nationales Nachwuchskonzept" einsetzen. (zys)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen