Lade Inhalte...

In eigener Sache Hinweis zur Kommentar-Funktion

FR-Online.de arbeitet weiter daran, Lesern unter vielen Texten zielführende Diskussionen zu ermöglichen. Die Redaktion prüft die Beiträge nun in verschiedenen Verfahren, um zu gewährleisten, dass die Regeln eingehalten werden.

09.09.2011 09:41

Grundsätzlich versucht FR-Online.de so oft es geht, Ihre Kommentare, liebe Leserinnen und Leser, gleich auf die Seite gehen zu lassen. Selbstverständlich prüfen wir dennoch im Nachgang alle Einträge. Jene Kommentare, die gegen unsere Netiquette oder juristische Vorgaben verstoßen, löschen wir zügig von der Seite.

Dieser Modus ist für einen Webseitenbetreiber nicht ohne Risiko. Wir schätzen ihn dennoch, weil wir glauben, dass sich so Debatten zwischen den Lesern schneller entwickeln können.

Für die Nachtstunden allerdings gilt der umgekehrte Weg: Dann gehen die Kommentare erst nach einer redaktionellen Prüfung am Morgen online. Die Erfahrung zeigt, dass die Diskussionsfreude nach Mitternacht ohnehin zu gering ausgeprägt ist, als dass zu dieser Zeit große Diskussionen entstünden. Auch tagsüber schalten wir um auf dieses Verfahren, wenn der Anteil kritikwürdiger Beiträge überdurchschnittlich steigt.

Dieses zweistufige Verfahren ermöglicht also einerseits schnelle Leserkommentare so oft wie möglich - und schützt Sie (und uns) gleichzeitig vor störendem Missbrauch.

Herzliche Grüße,

Ihr FR-Online-Team

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum