Lade Inhalte...

Medien Stellungnahmen zum Verkauf der Mediengruppe Frankfurt

Die Fazit-Stiftung verständigt sich mit der Zeitungsholding Hessen über einen Verkauf der Mediengruppe Frankfurt, zu der die Frankfurter Rundschau und die Frankfurter Neue Presse gehören. Hier Stellungnahmen der Fazit-Stiftung, der Karl-Gerold-Stiftung und der Mediengruppe Frankfurt.

09.02.2018 10:42

Nachfolgend dokumentieren wir eine Mitteilung der Fazit-Stiftung.

Die Fazit-Stiftung als Mehrheitseigner der Frankfurter Societät GmbH und die Zeitungsholding Hessen (ZHH), deren Eigentümer die Ippen Mediengruppe und die MDV-Mediengruppe der Familie Rempel sind, haben sich über den Verkauf der Mediengruppe Frankfurt an die Zeitungsholding Hessen verständigt.

Die Mediengruppe Frankfurt umfasst die Frankfurter Rundschau, die Frankfurter Neue Presse mit ihren Regionalausgaben, das Anzeigenblatt Mix am Mittwoch, die Vermarktungsgesellschaft RheinMain.Media, die Digitalagentur Rhein-Main.Net und die Frankfurter Societäts-Druckerei. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Kartellamtes. Ein entsprechender Antrag wird gestellt.

„Mit der Zeitungsholding Hessen haben wir einen starken Partner gefunden, der über eine sehr gute Basis zur Zukunftssicherung und Weiterentwicklung unserer regional ausgerichteten Titel Frankfurter Neue Presse und Frankfurter Rundschau verfügt“, sagt der Geschäftsführer der Fazit-Stiftung, Prof. Dr. Andreas Barner.

Bei den Sondierungen in den vergangenen Monaten mit verschiedenen Marktteilnehmern stand die nachhaltige Zukunftssicherung der Titel und der zur Mediengruppe Frankfurt gehörenden Gesellschaften im Vordergrund. Die Gesellschafter der ZHH haben in der Vergangenheit bewiesen, Medien in regionalen Kontexten verlegerisch, kaufmännisch und organisatorisch erfolgreich weiterzuentwickeln und für die Zukunft aufzustellen.

„Wir halten den richtigen Zeitpunkt für gekommen, die Zukunft dieser regional starken Medienmarken auf eine mittel- und langfristig bessere Entwicklungsgrundlage zu stellen, als es die Fazit-Gruppe mit ihren Beteiligungen, allen voran die F.A.Z., auf Dauer gewährleisten kann“, erläutert Prof. Barner das Vorgehen. Die Fazit-Stiftung fokussiert sich mit der F.A.Z. auf eine klare nationale Strategie.“

Zum geplanten Verkauf der Mehrheitsanteile der Frankfurter Rundschau von der Fazit-Stiftung an die Zeitungsholding Hessen erklärt die Karl-Gerold-Stiftung, Minderheitseignerin der Frankfurter Rundschau. 

Der Eigentümerwechsel der bisherigen Mediengruppe Frankfurt, zu der auch die FR gehört, geht offenkundig auf rein FAZ-interne Überlegungen zurück. Die Frankfurter Rundschau hatte sich in der bisherigen Eigentümerstruktur gut entwickelt, die Zusammenarbeit mit den Mehrheitseigentümern war gut und aus Sicht des Minderheitsgesellschafters Karl-Gerold-Stiftung gab es bezogen auf die FR deshalb keinen Grund zur Veränderung.

Uns ist wichtig, dass nun auch in Zukunft die zentralen Profil- und Qualitätsmerkmale der Frankfurter Rundschau erhalten bleiben. Das sind der überregionale Anspruch, die journalistische Eigenständigkeit und die linksliberale Haltung der Zeitung.

Die Karl-Gerold-Stiftung steht für diesen Markenkern der FR. Wir werden im Gespräch mit den neuen Mehrheitseigentümern deutlich machen, dass es publizistisch wie wirtschaftlich der richtige Weg ist, diese Einzigartigkeit der Frankfurter Rundschau in der deutschen Medienlandschaft zu erhalten und weiter zu stärken.

Oliver Rohloff, Geschäftsführer der Mediengruppe Frankfurt, nimmt wie folgt Stellung. 

Ich halte diese unternehmerische Entscheidung der Fazit-Stiftung für eine gute und kluge Entscheidung. Die Zeitungsholding Hessen und die Mediengruppe Frankfurt sind sich aufgrund ihres starken regionalen Fokus sehr viel ähnlicher als dies im Kontext der Fazit-Stiftung mit einer national ausgerichteten F.A.Z. möglich gewesen ist.

Es ist also eine echte Chance, gemeinsame Interessen noch besser verfolgen zu können, Innovationen gruppenweit zu fördern und insgesamt die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen