Lade Inhalte...

FR-Podiumsdiskussion Wie umgehen mit den Rechtspopulisten?

Es ist Zeit für eine (selbst-)kritische Debatte über den Umgang mit rechten Populisten - Frankfurter Rundschau und Karl-Gerold-Stiftung laden zur Podiumsdiskussion.

06.09.2016 14:33
Nachhaltige Rezepte gegen Rechts gesucht - das Zerstören von Wahlplakaten gehört offenkundig nicht dazu. Foto: dpa

Ausgrenzen, entlarven oder sogar Kritikpunkte aufgreifen: Rezepte gegen Rechtspopulismus gibt es viele, doch deren Wirkung bleibt überschaubar. Politik und Wirtschaft tun sich schwer im richtigen Umgang mit den Rechten. Nach den Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und vor der Wahl in Berlin ist es Zeit für eine (selbst-)kritische Debatte.

Die Frankfurter Rundschau und die Karl-Gerold-Stiftung laden Sie ein zur Diskussion mit der Frage:

Wie umgehen mit den Rechtspopulisten?

Wann: Mittwoch, 14. September 2016, 19 Uhr, Einlass: 18:30 Uhr.

Wo: Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt (Google Maps)

Die Podiumsteilnehmerinnen und -teilnehmer:

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

Benno Hafeneger, Extremismusforscher an der Philipps-Universität Marburg

Richard Meng, Kuratoriumsvorsitzender der Karl-Gerold-Stiftung.

Es moderiert: Andreas Schwarzkopf, Frankfurter Rundschau.

Der Eintritt ist frei.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum