Lade Inhalte...

Schlappekicker Das Geschenk des treuen Charly

Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz Körbel spielt mit der Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt in Heusenstamm für die Schlappekicker-Aktion.

03.08.2013 09:36
Karl-Heinz Körbel. Foto: Heiko Rhode

Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz Körbel spielt mit der Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt in Heusenstamm für die Schlappekicker-Aktion.

Es war ein ganz besonderes Geschenk, das Karl-Heinz „Charly“ Körbel dem Schlappekicker im vergangenen Jahr zu seinem 60. Geburtstag mitbrachte. Einmal im Jahr, so versprach der Bundesliga-Rekordspieler im Foyer des Sachsenhäuser Depots, werde er von nun an mit der Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt zugunsten des Schlappekickers ein Spiel bestreiten. Vorstand und Mitglieder der Aktion hörten das mit Freude: Körbel hätte sich keine besseres Geschenk ausdenken können.

Am 20. September soll es nun zum ersten Mal so weit sein. Auf einem neuen Kunstrasenplatz auf der Sportanlage Am Martinsee in Heusenstamm trifft die Eintracht-Traditionsmannschaft auf ein gemischtes Team der Alten Herren der gastgebenden Turn- und Sportvereinigung (TSV) und des Vereins Frankfurter Sportpresse. Anpfiff ist um 19 Uhr. Die Hälfte der Einnahmen kommt dem Schlappekicker zugute.

Besonderes Spiel

Für Körbel wird es ein ganz besonderes Spiel werden. Nicht nur, weil der 58-Jährige die Schlappekicker-Aktion als Nachfolger des 2002 verstorbenen Fußball-Weltmeisters Fritz Walter seit Jahren als Schirmherr begleitet. Der frühere Eintracht-Profi, der zwischen 1972 und 1991 insgesamt 602 Mal in der Bundesliga auflief, kehrt für die Partie auch in seine alte Heimat zurück. In den 80er-Jahren hatten Körbel und seine Frau Margarete sich in Heusenstamm ein Haus bauen lassen, das sie 17 Jahre lang bewohnten.

„Ich freue mich darauf, viele alte Bekannte wiederzusehen“, sagt der frühere Eintracht-Kapitän und -Abwehrchef. Doch nicht nur er: Ronny Borchers, einer seiner Mitspieler sowohl früher als auch in der Traditionsmannschaft, wohnt bis heute in Heusenstamm.

Und natürlich sind auch all die anderen Ex-Profis, die noch für die Eintracht am Ball sind, etwa Michael Anicic, Uwe Bindewald, Ralf Falkenmayer, Ralf Weber oder der seit Kurzem als Kicker der Footballer von Frankfurt Universe aktive Thomas Zampach, keine Fremden in der nur 15 Kilometer von Frankfurt entfernten Gemeinde.

Etwas Gutes tun

Bei der gastgebenden TSV Heusenstamm schließt sich das Benefizspiel zugunsten der Schlappekicker-Aktion der Eröffnungsfeier für ein neues Vereinsheim am 31. August mitsamt Flutlicht-Elfmeterschießen am Tag zuvor an. Den Kontakt zum Verein stellte FR-Redakteur Jan Christian Müller her, der selbst bei den Alten Herren der TSV, aber auch im Team des Vereins Frankfurter Sportpresse aktiv ist.

Mit dem Spiel meldet sich die Schlappekicker-Aktion aus einer längeren, durch die Insolvenz der FR bedingten Pause zurück. Der Vorstand hofft, neben vielen Bekannten auch neue Freunde in Heusenstamm begrüßen zu können, die mit ihm dieses besondere Geschenk genießen und nebenbei etwas Gutes tun wollen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen