Lade Inhalte...

Wahl in Hirzenhain Stichwahl um Bürgermeisterposten

In Hirzenhain bekommt bei der Bürgermeisterwahl keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit. Es wird daher eine Stichwahl geben.

24.09.2017 23:35
Wahlkabine
Eine Wahlkabine (Symbolfoto) Foto: Sebastian Willnow (dpa-Zentralbild)

In der Wetteraugemeinde Hirzenhain wird der neue Bürgermeister in einer Stichwahl gefunden. Beim ersten Wahlgang am Sonntag erreichte nach dem vorläufigen Endergebnis keiner der Kandidaten die erforderliche absolute Mehrheit.

Die Wahl war erst nach einem Beschluss des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs vom vergangenen Freitag möglich geworden. Der bisherige Bürgermeister Freddy Kammer (parteilos) war im Mai nach langen Querelen und einer Verurteilung wegen Wahlfälschung abgewählt worden. Er wehrte sich aber juristisch gegen die neu angesetzte Bürgermeisterwahl, weil er seine Abwahl nicht für rechtmäßig hält.

Nur noch die beiden Kandidaten Timo Tichai und Stefan Endisch dürfen nun in die Stichwahl am 8. Oktober. Tichai lag mit 23,5 Prozent der Stimmen knapp vor Endisch mit rund 22,5 Prozent. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum