Lade Inhalte...

Wiesbaden Mann stirbt bei Unfall im Parkhaus

Statt abzubiegen fährt er sein Cabriolet durch eine Wand - das Auto stürzt eine Etage in die Tiefe.

Wiesbadener Parkhaus
Ein Autofahrer ist bei einem Unfall in einem Wiesbadener Parkhaus ums Leben gekommen. Foto: dpa

Im Parkhaus Lilien-Carré hat sich in der Nacht zum Dienstag ein spektakulärer Unfall ereignet, bei dem der Fahrer die Ausfahrt verfehlte und mit seinem Jaguar Cabriolet in ein unteres Stockwerk stürzte. Dabei verletzte sich der 60-Jährige aus Wiesbaden so stark, dass er später im Krankenhaus starb.

Der Mann wollte kurz nach 23 Uhr mit seinem Fahrzeug das Parkhaus in Richtung Klingholzstraße verlassen und hatte gerade die Schranke passiert. Anstatt in der scharfen Linkskurve am Ende einer etwa 25 Meter langen und leicht abschüssigen Rampe abzubiegen, fuhr er jedoch geradeaus. Nach Polizeiangaben durchbrach er ein 130 Zentimeter hohes Lüftungsgitter in der Wand und stürzte mit seinem Auto eine Etage nach unten, wo er auf Baumaterialien zum Stehen kam. Beim Durchbrechen der Lüftungsgitter war das Dach des Fahrzeugs nach hinten geschoben und der Fahrer eingeklemmt worden. Da das Auto auch die Sprinkleranlage und ein dazugehöriges Wasserrohr beschädigt hatte, wurde Feueralarm ausgelöst.

Die Feuerwehr war nur kurze Zeit später an der Unfallstelle und befreite den schwerstverletzten Unfallverursacher aus dem Wrack. Wie die Polizei weiter mitteilt, gestalteten sich die Rettungsarbeiten wegen des vielen ausströmenden Wassers schwierig. Trotz sofort eingeleiteter notärztlicher Hilfe erlag der Mann gegen 2 Uhr in einem Wiesbadener Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft ließ das Auto sicherstellen. Dafür musste am Dienstagmorgen ein spezielles Bergefahrzeug herangefahren werden.

Ob der Fahrzeugführer gesundheitliche Probleme hatte oder zum Unfallzeitpunkt betrunken war, war gestern nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft ordnete gestern sowohl eine Blutentnahme als auch eine Obduktion des Leichnams an, erfuhr die FR durch Nachfrage. Ein Gutachter soll unter anderem klären, mit welcher Geschwindigkeit das Auto an die Wand und durch das Gitter fuhr. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 30.000 Euro. Der Jaguar sei ein älteres Modell gewesen.

Das mehrstöckige Parkhaus gehört zum Gesamtkomplex des Einkaufszentrums Lilien-Carré und ist an ein aufs Parken spezialisiertes Unternehmen verpachtet, teilt die Firma Jones Lang Lasalle mit, welche das Lilien-Carré betreibt. Das Einkaufszentrum wird gerade umfangreich umgebaut. Das Parkhaus ist bislang von den Arbeiten nicht berührt und soll erst später umstrukturiert werden. Trotz der Bergungsarbeiten war das Parkhaus durchgängig in Betrieb.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen