Lade Inhalte...

Verkehrslage Rhein-Main ICE-Strecke Frankfurt-Köln an zwei Wochenenden gesperrt

15. UpdateEnde August und Anfang September ist die ICE-Strecke Frankfurt-Köln gesperrt. +++ Die aktuelle Verkehrslage im Rhein-Main-Gebiet: Informieren Sie sich über Ausfälle und Verspätungen bei Bussen und Bahnen - und über große Staus rund um Frankfurt.

Vor 13 Stunden
ICE 3
Ein ICE3 fährt auf der Schnellstrecke Köln-Frankfurt neben der Autobahn A3. Foto: Imago

Hunderttausende pendeln täglich um und nach Frankfurt - viele mit dem öffentlichen Nahverkehr. Wir informieren in unserem News-Ticker fortlaufend über größere Störungen und Ausfälle von Bahnen und Bussen - genauso wie über wichtige Probleme auf den Straßen.

Mittwoch, 15. August

ICE-Strecke Frankfurt-Köln: Wegen Bauarbeiten ist die ICE-Strecke Frankfurt-Köln an zwei Wochenenden gesperrt. Es geht um die Wochenenden Freitag, 31. August, ab 22.30 Uhr bis Montag, 3. September, um 3.55 Uhr sowie Freitag, 7. September ab 22.30 Uhr bis Montag, 10. September, um 3.00 Uhr.

Donnerstag, 9. August

Flughafen Frankfurt: Am Nachmittag gegen 16 Uhr meldet der Flughafen, dass Starts und Landungen zeitweise ausgesetzt werden. Eine Unwetterfront gefährde den Flugbetrieb.

S-Bahn RheinMain: Wegen Unwetterschäden verkehren fast alle Züge mit Verspätungen. Die S3 fährt nur eingeschränkt. Die S-Bahnen fahren von Frankfurt kommend verkürzt bis "Niederhöchststadt" und wenden dort. Grund dafür sind Unwetterschäden. 

Im Frankfurter Hauptbahnhof sollen bis etwa 16.30 Uhr alle Züge zurückgehalten werden. Die S-Bahnen in Frankfurt fahren wegen des Unwetters nur innerhalb des S-Bahn-Tunnels.  

--

Die Deutsche Bahn meldet am Morgen einen Personenunfall im südhessischen Bensheim. Der Bahnhof sei gesperrt, heißt es in den digitalen Informationssystemen. Das wirkt sich auf den Fern- und Nahverkehr aus.

Die je Richtung stündlich verkehrenden Intercity-Züge steuern die Bergstraße erst gar nicht an und fahren zwischen Frankfurt und Heidelberg über die Riedstrecke (Biblis, Groß-Gerau). Auch die Züge der Regionalexpress-Linie 60 nehmen diese Route und verkehren ohne Halt zwischen Frankfurt und Mannheim. IC und RE sind bei Pendlern aus Darmstadt und im weiteren Südhessen beliebt.

Die Regionalbahnen 67 zwischen Wiesloch, Heidelberg, Darmstadt und Frankfurt enden in Bensheim-Auerbach beziehungsweise Heppenheim. Die Bahn arbeitet nach eigenen Angaben an einem Ersatzverkehr mit Bussen.

Update: Die Störung ist behoben; die Züge fahren wieder weitgehend nach Plan.

Dienstag, 7. August

ICE-Strecke Köln-Frankfurt: In Siegburg haben direkt an der wichtigen Bahnstrecke Köln-Frankfurt die Dachstühle mehrerer Häuser Feuer gefangen. Das bestätigte am Dienstag gegen 16:20 Uhr ein Sprecher der Feuerwehr Siegburg. Die Züge auf der Strecke wurden nach Angaben der Bahn gestoppt. Ein Böschungsbrand habe auf die Häuser übergegriffen, sagte ein Polizeisprecher. Es gebe Verletzte, Genaues wisse er noch nicht. Wie es zu dem Feuer kam, sei noch unklar. (dpa)

S-Bahn RheinMain:  Nach dem Abschluss eines Polizeieinsatzes an der Station Offenbach Kaiserlei kann es noch zu Verspätungen kommen. Betroffen sind die Linien S1, S2, S8, S9. Das teilt der RMV gegen 11.30 Uhr mit.

Flughafen Frankfurt: Ein Teil des Flughafens wurde nach einer Sicherheitspanne geräumt. 

Freitag, 3. August

Im Mainzer Hauptbahnhof ist es am Freitagmorgen zu Zugausfällen und Verspätungen gekommen, wie der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) berichtete. Der Grund: Ein Gleisarbeiterfahrzeug entgleiste bei Rangierarbeiten gegen 8 Uhr auf dem Bahnhofsgelände. Deswegen mussten im Mainzer Hauptbahnhof vorübergehend die Gleise 4 und 5 gesperrt werden, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn sagte. Von der Störung bis zum Mittag war vor allem die S-Bahn-Linie S8 betroffen. Sie musste umgeleitet werden. Nach Angaben der Sprecherin seien Züge des Fernverkehrs von dem Unfall nicht betroffen gewesen. Sie seien auf andere Gleise im Hauptbahnhof geleitet worden. Auch der Bahnhof am Frankfurter Flughafen sei angefahren worden. (lad)

Donnerstag, 2. August

Gute Nachricht für Pendler: Mit Beginn es neuen Schuljahres am Montag endet die Sperrung des S-Bahn-Tunnels in Frankfurt. Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan, versichert Bahnsprecher Thomas Bischoff. Um das neue Stellwerk mit anderen Stellwerken um den Bahnhof abzustimmen, werde jetzt die neue Software aufgespielt und die neue Signaltechnik getestet. Das neue Stellwerk ersetzt ein 40 Jahre altes Relais-Stellwerk. Die Deutsche Bahn investierte 100 Millionen Euro in das Projekt. Und hier noch eine gute Nachricht für Nachtschwärmer. Ab Freitag, 10. August, fahren S-Bahnen an den Wochenenden auch nachts. Lesen Sie dazu den Bericht unserer Autorin Jutta Rippegather.

Mittwoch, 1. August

Mehr als 15 Kilometer Stau gibt es derzeit auf der Autobahn 7 in Richtung Norden im Schwalm-Eder-Kreis. Zwischen Guxhagen und dem Dreieck Kassel-Süd müssen Fahrbahnschäden repariert werden, an dem Nadelöhr ist die Verkehrsführung nur einspurig.

Nun hat die Autobahnpolizei zur Unterstützung und Versorgung der in dem Stau stehenden Autofahrer angefordert, wie die Beamten am Mittwochnachmittag mitteilen. Die Feuerwehren Melsungen und Guxhagen schicken mehrere Fahrzeuge mit Wasser. Die Polizei bittet eindringlich, eine Rettungsgasse im Stau freizuhalten.

Das aktuelle Stauende liegt derzeit in Höhe der Anschlussstelle Malsfeld (Stand: 15 Uhr). Umleitungsempfehlung: A7 an der Anschlussstelle Homberg / Efze verlassen, über die B 323 zur B 254, weitere Fahrtrichtung Fritzlar zur A49, Anschlussstelle Wabern in Fahrtrichtung Kassel.

An der AS Guxhagen ist die Auffahrt auf die A7 in Richtung Norden aktuell gesperrt. Der Verkehr wird ebenfalls in Richtung A49 umgeleitet.

Wann die Arbeiten beendet sein werden und die Sperrungen der zwei Fahrstreifen aufgehoben werden können, ist laut Polizei noch nicht absehbar.

Update 15:25 Uhr: Langsam läuft es wieder. Die Arbeiten wurden abgeschlossen, der Stau löst sich allmählich auf.

Dienstag, 31. Juli

10:00 Uhr: Nach einem Feuerwehreinsatz kommt es auf vielen U-Bahnlinien in Frankfurt zu Ausfällen und Verspätungen, wie die VGF auf Twitter mitteilt. Betroffen seien demnach die Linien U1, U2, U3, U6, U7 und U8. Die Störung dauere demnach voraussichtlich bis 11:09 Uhr an. Als Grund gibt die VGF in der Twitter-Mitteilung einen Feuerwehreinsatz an.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen