Lade Inhalte...

Verkehr in Frankfurt Parkraum verknappen

Der Straßenraum muss gerechter verteilt werden. Und wenn die Alternative zum Auto günstiger, schneller und verlässlicher wird, steigen garantiert auch viele Menschen um.

Die Flächen in Frankfurt sind ungerecht verteilt. Ob auf der Hanauer Landstraße, der Mainzer Landstraße oder jeder beliebigen Nebenstraße in der Stadt – der meiste Platz ist dem fließenden und ruhenden Verkehr vorbehalten, den kleinen Rest Fläche teilen sich Nahverkehr, Fußgänger, Radfahrer.

Mehr Raum für Spielplätze, Sitzecken, Radwege könnte es geben, wenn nur weniger Autos in der Stadt fahren und parken würden. Aber wie wird man die Blechlawinen los?

Dieselfahrverbot, sagen die einen. Push and pull, sagen die anderen – will heißen, mit einem sanften Drücken und Ziehen, auf dass Autofahrer zu umweltfreundlichen Bahn- und Fahrradfahrern werden. Push and pull haben Städte wie München, Wien, Paris vorgemacht. Parkgebühren wurden ausgeweitet, Parkplätze umgewidmet, Park-and-ride-Angebote geschaffen. Gleichzeitig wurde der öffentliche Nahverkehr ausgebaut und teilweise verbilligt, das Zufußgehen und das Radfahren signifikant gefördert. Wie viel mehr Menschen würden von heute auf morgen mit dem Zug statt mit dem Auto zur Arbeit fahren, wenn die Jahreskarte im Rhein-Main-Verkehrsverbund 365 Euro im Jahr kostete – wie es in Wien der Fall ist? Wie viel mehr würden bis zu 15 Kilometer mit dem Pedelec zur Arbeit pendeln, wenn es endlich Radschnellwege und mehr komfortable Abstellplätze gäbe?

Wenn die Alternative zum Auto günstiger, schneller und verlässlicher wird, steigen garantiert viele Menschen um. Dann würden die Blechlawinen auf und an den Straßen weniger werden.

Der Römerberg, das Herz der Altstadt, war nach dem Zweiten Weltkrieg jahrelang ein Parkplatz. Diese Situation wünscht sich heute niemand mehr zurück.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen