Lade Inhalte...

Verfolgungsjagd ab Frankfurt Polizei stoppt Jugendliche mit geklautem Auto

Im Süden von Frankfurt fällt der Polizei ein Auto auf. Sie wollen es stoppen, doch der Fahrer gibt Gas. Kein Wunder: Das Auto ist gestohlen.

19.11.2017 20:00
Symbolfoto Polizei
Polizeiwagen (Symbolfoto). Foto: dpa

Die Polizei hat nach einer Verfolgungsjagd mehrere Jugendliche in einem gestohlenen Auto gestoppt. Zivilpolizisten hatten das Auto in der Nacht auf Sonntag im Süden Frankfurts bemerkt, wie die Polizei mitteilte. Sie folgten ihm auf die Autobahn 3 und die A67.

Dort wollten die Polizisten den mit fünf Personen besetzten Wagen anhalten und kontrollieren, doch der 19 Jahre alte Fahrer gab Gas und fuhr auf eine Bundesstraße Richtung Rüsselsheim. Kurz vor dem Ortseingang gelang es den Beamten schließlich, den Wagen zu stoppen.

Wie sich herausstelle, waren sowohl das Auto als auch die Kennzeichen gestohlen. Der 19 Jahre alte Fahrer hatte keinen Führerschein und stand unter Drogeneinfluss. Ein 17-jähriger Mitfahrer hatte zudem ein geklautes Handy bei sich. Die Polizei nahm Ermittlungen auf. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum