Lade Inhalte...

Unfall in Wiesbaden Angefahrene Fußgängerin in Lebensgefahr

In Wiesbaden wird eine Fußgängerin von einem Auto angefahren. Die Frau schwebt in Lebensgefahr. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

10.02.2018 12:01
Ein Blaulicht
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Auf dem Weg zu einer Fastnachtsveranstaltung ist eine Frau in Wiesbaden angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Die 32-Jährige, die mit zwei Freundinnen unterwegs war, sei am Freitagabend auf die Straße getreten und dabei vom Auto eines 39 Jahre alten Mannes erfasst worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Sie wurde über die Motorhaube auf den Gehweg geschleudert und erlitt schwere Aufprallverletzungen. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

Man habe noch nicht klären können, was die Frau dazu bewogen habe, auf die Straße zu treten, während ihre Freundinnen gewartet hätten, sagte eine Polizeisprecherin. Einen Zebrastreifen gebe es an der Stelle nicht. Für den Autofahrer sei die Frau plötzlich und unerwartet aufgetaucht. Ein Alkoholtest bei dem Mann zeigte keinen Wert an. Sein Wagen, dessen Front erheblich beschädigt wurde, wurde sichergestellt. Ein Gutachter soll den Fall untersuchen. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen