Lade Inhalte...

Unfall in Frankfurt Lastwagen streift Brücke

1. Update Ein mit Containern beladener Lastwagen fährt in Frankfurt unter einer Brücke durch. Dabei streift er nicht nur die Brücke, er verliert auch Container. Die Brücke wird für den Bahnverkehr gesperrt.

Symbolfoto Polizei
Polizei im Einsatz (Symbolfoto). Foto: dpa

Ein Lastwagenfahrer wollte am Mittwochmorgen auf der Zufahrt zur Deutschherrnbrücke in Frankfurt unter der Brücke hindurchfahren. Dabei streifte der wohl zu hoch mit Containern beladene Laster die Brücke, so dass zwei Container von der Ladefläche stürzten. Die Hanauer Landstraße und die Bahnstrecke auf der Brücke mussten vorübergehend für den Verkehr gesperrt werden.

Der Unfall in Höhe der Europäischen Zentralbank (EZB) ereignete sich nach Angaben einer Sprecherin der Frankfurter Polizei gegen 8.50 Uhr.  Einsatzkräfte mussten die heruntergefallenen Container bergen. Der Lastwagen hatte außerdem eine Oberleitung für die Straßenbahn abgerissen, so dass die Linie 11 nur auf einer Teilstrecke fahren konnte.

Die Hanauer Landstraße musste stadteinwärts vorübergehend gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf der vielbefahrenen Straße. 

Die Brücke selbst wurde aus Sicherheitsgründen vorübergehend für den Bahnverkehr gesperrt, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn berichtete. Die Sperrung der Brücke wurde notwendig, da Experten untersuchen mussten, ob die Statik durch den Unfall beeinträchtigt worden war. Nach Angaben des Bahn-Sprechers hatte die Sperrung der Brücke kaum Auswirkungen auf den Zugverkehr. Züge seien zum Teil über Offenbach umgeleitet worden. Andere endeten in Hanau-Ost. Dort hätten Reisende auf andere Verkehrsmittel umsteigen können.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum