Lade Inhalte...

Unfall bei Gießen Autobahn 485 bei Gießen nach Unfall gesperrt

Ein Auto fährt auf der Autobahn A485 bei Gießen in eine Rotte Wildschweine, anschließend kollidiert ein Laster mit dem Wagen. Drei Menschen werden leicht verletzt.

10.01.2019 08:52
Symbolfoto Polizei
Polizei im Einsatz (Symbolfoto). Foto: dpa

Ein Auto ist auf der A485 bei Gießen in eine Rotte Wildschweine gefahren, ein Lastwagen kollidierte anschließend mit dem Wagen. Drei Menschen wurden leicht verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein Polizeisprecher sagte, eine Bache und ihre Frischlinge seien vermutlich von umliegenden Feldern auf die Autobahn gelangt. Dort seien sie an- und überfahren worden. „Dabei wurden die Tiere getötet“, sagte der Sprecher.

Weil die Fahrbahn von den Überresten der toten Tiere gereinigt werden musste, wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Marburg für mehrere Stunden gesperrt. Nach knapp zwei Stunden gab die Polizei zunächst den Standstreifen frei. Die Gießener Feuerwehr rief Autofahrer über Twitter auf, den Unfallort zu umfahren. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen