Lade Inhalte...

Nahverkehr in Frankfurt Frau von S-Bahn erfasst

Eine Frau wird zwischen Rödelheim und Oberursel-Weißkirchen von einer S-Bahn erfasst und schwer verletzt. Der S-Bahn-Fahrer erleidet einen Schock. Wegen des Unfalls fahren die S-Bahnlinien S3,4 und 5 am Freitagmorgen vorübergehend mit Verspätungen.

19.02.2016 09:50
Regionalzug der DB (Archivbild). Foto: dpa

Eine Frau ist am Freitagmorgen auf der Strecke der S-Bahn-Linie S5 zwischen Rödelheim und Oberursel-Weißkirchen von einer S-Bahn erfasst und nach Angaben der Frankfurter Bundespolizei schwer verletzt worden. Wegen dieses Unfalls kam es am Freitagmorgen vorübergehend zu Verspätungen bei den S-Bahn-Linien S3, 4 und 5.

Wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte, ereignete sich der Unfall an der Linie der S5 gegen etwa 9.15 Uhr. Der S-Bahn-Fahrer bemerkte, dass die Frau im Gleisbett lag. Obwohl er sofort eine Notbremsung einleitete, konnte er nicht verhindern, dass sie überrollt wurde. Trotz des Einsatzes eines Rettungshubschraubers wurde die Frau schließlich mit schweren, aber wohl nicht lebensbedrohlichen Verletzungen mit einem Rettungswagen in die Unfallklinik gebracht. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frau Suizid begehen wollte. Der S-Bahn-Fahrer erlitt einen Schock.

Wegen des Rettungseinsatzes war die S-Bahn-Line S5 bis 10.15 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt. In der Bahn, die die Frau erfasste, hielten sich zum Zeitpunkt des Unfalls etwa 50 Fahrgäste auf. Der S-Bahn-Zug konnte weiterfahren, nachdem ein Ersatzlokführer den Führerstand übernahm. (lad/lad)

 

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum