Lade Inhalte...

Auto-Tuner in Frankfurt Kampf gegen Auto-Tuner

Seit März gibt es in Frankfurt eine neue Einheit, die gegen Auto-Tuner vorgeht. Sie zieht nun eine Zwischenbilanz.

24.09.2018 14:32
Polizisten stehen vor einem getunten Auto
Polizisten kontrollieren ein getuntes Auto beim großen Tuning-Treffen in Bochum. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

Im Kampf gegen illegales Autotuning hat eine neue Kontrolleinheit der Frankfurter Polizei seit Beginn ihrer Arbeit im März bereits mehr als 1000 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei wurden 102 Fahrzeuge sichergestellt und 52 Strafanzeigen erstattet, wie Tim Heinen, Leiter der Direktion Verkehrssicherheit am Frankfurter Polizeipräsidium, am Montag in einer ersten Zwischenbilanz mitteilte.

Die Kontrolleinheit KART wurde im März eingesetzt und läuft zunächst als einjähriger Pilotversuch gegen sogenannte Auto-Poser, Raser und Tuner. Bereits jetzt ist Heinen zufolge aber klar, dass die Arbeit fortgesetzt werden soll.

Zur Gründung der Kontrolleinheit habe auch eine steigende Zahl von Beschwerden über Lärm durch hochmotorisierte Fahrzeuge beigetragen, sagte der Frankfurter Polizeipräsident Gerhard Bereswill.

Die neue Kontrolleinheit habe den Druck auf die illegale Tuner-Szene erhöht, sagte der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) am Montag beim Besuch in Frankfurt. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen