Lade Inhalte...

Wiesbaden Feuerwehr rettet jungen Mann nach Küchenbrand

Die Wiesbadener Feuerwehr rettet einen jungen Mann, der wegen eines Brandes in seiner Wohnung eingeschlossen ist.

17.07.2018 08:41
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: dpa

Die Wiesbadener Feuerwehr hat in der Nacht zu Dienstag einen jungen Mann gerettet, der während eines Küchenbrands seine Wohnung nicht mehr verlassen konnte. Er hatte die Feuerwehr selbst über den Notruf benachrichtigt, dabei brach das Gespräch aber plötzlich ab, wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtete. Der Bewohner der brennenden Wohnung hatte sich beim Eintreffen der Feuerwehr an ein Fenster zum Hinterhof geflüchtet, wo er von den Einsatzkräften betreut wurde. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr machte sich auf den Weg in die brennende Wohnung, um den Mann zu retten.

Die Flammen in der Küche griffen zu diesem Zeitpunkt bereits auf die Wohnungstür über. Mit einer Handbrause hatte der junge Mann das Feuer aber schon eingedämmt, so dass sich die Lösch-Profis den Angaben zufolge auf kleinere Löschmaßnahmen beschränken konnten. Weitere Hausbewohner waren den Angaben zufolge nicht gefährdet. Zur Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen