Lade Inhalte...

Marburg Drei Verletzte nach Prügelei: Betrunkene festgenommen

11.10.2018 14:20
Handschellen
Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel steht in Köln. Foto: Oliver Berg/Archiv

Bei einer Schlägerei an den Lahnterrassen in Marburg haben zwei betrunkene Brüder gleich drei Männer zum Teil verletzt. Dabei warfen die 15 und 18 Jahre alten mutmaßlichen Angreifer mit Flaschen auf ihre Opfer, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Danach sollen die verdächtigen Brüder noch einen weiteren Mann geschlagen haben. Der habe auf die Behandlung seiner Verletzungen verzichtet. Nicht so die drei verletzten Männer, die 18, 20 und 21 Jahre alt sind. Sie wurden nach der Schlägerei am Mittwochabend mit Schnitt- und Stichverletzungen in eine Klinik gebracht.

Gründe für die Schlägerei sind noch nicht klar. „Es gibt zahlreiche Zeugen, die noch befragt werden müssen“, sagte ein Polizeisprecher. Ermittelt werde momentan noch wegen gefährlicher Körperverletzung. Beamte nahmen noch am Mittwochabend die Verdächtigen am Hauptbahnhof fest. Der jüngere Bruder - bei ihm wurde ein Alkoholwert von fast 1,6 Promille gemessen - wehrte sich gegen seine Festnahme, hieß es. Letztendlich hätten sich die Beamten durchgesetzt. Bei seinem 18 Jahre alten Bruder zeigte der Alkotest einen Wert von etwa 1,1 an.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen