Lade Inhalte...

Kassel Weihnachtsbeleuchtung in Kassel abgeschaltet

Für eine Stunde geht in Kassel die Weihnachtsbeleuchtung aus.

08.12.2018 19:40
Kasseler Innenstadt
Weihnachtsbeleuchtung in der Kasseler Innenstadt. Foto: Uwe Zucchi

Aus Protest ist am Samstagabend auf der zentralen Einkaufsmeile in Kassel die Weihnachtsbeleuchtung abgestellt worden. Händler auf der Königsstraße wollten die festlichen Lichter für eine Stunde löschen, um ein Zeichen zu setzen. Mit der Aktion protestiert der Verein City Kaufleute Kassel gegen die mangelnde Solidarität von Unternehmen, die in der Stadt nicht die Weihnachtsbeleuchtung mitbezahlen. Die Kosten für die zusätzliche Beleuchtung in der Innenstadt liegen pro Jahr bei rund 70 000 Euro.

Bezahlt wird die Summe von den Einzelhändlern mit Unterstützung der Stadt und der Städtischen Werke, allerdings geschieht dies auf freiwilliger Basis ohne vertragliche Verpflichtung. Hessens größte Einkaufsstraße, die Zeil in Frankfurt, muss schon im zweiten Jahr in Folge ohne Weihnachtsbeleuchtung auskommen. Die ansässigen Geschäfte und Händler hatten sich nicht auf die Finanzierung einer neuen Beleuchtung einigen können. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen