Lade Inhalte...

Karben Auto auf Leitplanke aufgefahren: Fahrer verschwunden

06.12.2018 13:40
Ein Polizist sichert eine Unfallstelle
Ein Polizist sichert eine Unfallstelle. Hinter ihm steht ein Warndreieck. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Aus bisher unbekannten Gründen ist ein Auto samt Anhänger auf eine Leitplanke im Wetteraukreis aufgefahren und umgekippt. Ein Zeuge hatte das verlassene Gespann auf der Kreisstraße 246 bei Karben gemeldet. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, kam der Unfallwagen womöglich nach rechts von der Straße ab, fuhr auf die im Boden eingelassene Leitplanke und beschädigte sie. Dabei verloren die Räder in der Nacht zum Donnerstag die Bodenhaftung, so dass Auto und Hänger teilweise in den Straßengraben kippten. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Da sich kein Fahrer beim Unfallwagen befand, wollten die Beamten den Fahrzeughalter befragen. Ob er selbst das Auto gefahren hatte, war zunächst unklar. Der Mann habe die Aussage verweigert. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen