Lade Inhalte...

Gießen Grippe: Zugverkehr in Mittelhessen normalisiert sich

26.03.2018 13:01
Bahngleise
Leer die Gleise an einem Bahnhof. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Nach Zugausfällen wegen der Grippewelle normalisiert sich der Bahnverkehr in Mittelhessen wieder. Krankheitsbedingt fielen nur noch in Ausnahmefällen Züge aus, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Montag. Zwar gebe es immer noch einen erhöhten Krankenstand bei den im Raum Gießen eingesetzten Lokführern. Das könne man aber auffangen, auch weil wegen verschiedener Bauprojekte in der Region die Dienstpläne angepasst worden seien. Seit Mitte des Monats hatte die Grippe den Bahnverkehr in Mittelhessen teils ausgebremst. Betroffen waren insbesondere Züge der Regionalbahnlinie 49 zwischen Hanau, Friedberg und Gießen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen