Lade Inhalte...

Frankfurt/Mainz Zahl der Organspenden in Hessen zurückgegangen

11.01.2019 11:22
Organspende
Eine Mitarbeiterin der Deutschen Stiftung für Organtransplantation hält eine spezielle Kühlbox für Spenderorgane hoch. Foto: Frank May/Archiv

Erstmals seit 2010 ist die Zahl der Organspender nach Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) bundesweit wieder deutlich gestiegen. In Hessen dagegen war 2018 mit 62 Organspendern ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Im Jahr 2017 hatte die Zahl der Organspender noch 65 Menschen betragen. Die Zahl der gespendeten Organe ging damit von 239 auf 216 zurück. Allerdings gab es einen Anstieg der Organtransplantationen von 131 im Jahr 2017 auf 140 im vergangenen Jahr, teilte die DSO am Freitag in Frankfurt mit.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen