Lade Inhalte...

Frankfurt/Main Vier Männer wegen erpresserischen Menschenraubes vor Gericht

12.09.2018 01:44
Land- und Amtsgericht Frankfurt am Main
Land- und Amtsgericht Frankfurt am Main. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Die Entführung und Erpressung eines Geschäftsmannes wird von heute an vor dem Landgericht Frankfurt vier Männern zur Last gelegt. Die Angeklagten im Alter zwischen 36 und 52 Jahren sollen gemeinsam mit vier Mittätern im April 2016 den Mann in einer Frankfurter Tiefgarage überwältigt und in einer Wohnung gefangen gehalten haben. Von ihm forderten sie größere Summen Geld, um eine angeblich drohende Abschiebung in seine iranische Heimat zu verhindern. Die Mittäter wurden bereits im Januar dieses Jahres zu Haftstrafen von bis zu vier Jahren und acht Monaten verurteilt worden. Um den Prozess besser führen zu können, hatte das Gericht die Verfahren gegen die jetzigen Angeklagten abgetrennt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen