Lade Inhalte...

spezial Der Film zum Tanz

Stephan Thoss ist ein offenbar kommunikativer Mensch. Wenn der Ballettchef des Wiesbadener Staatstheaters neue Choreografien auf die Bühne bringt, lädt er

09.04.2009 00:04

Stephan Thoss ist ein offenbar kommunikativer Mensch. Wenn der Ballettchef des Wiesbadener Staatstheaters neue Choreografien auf die Bühne bringt, lädt er zum Publikumsgespräch. Und als der Filmemacher Ralf-Peter Post anfragte, ob er den Entstehungsprozess von "Le sacre du printemps" begleiten dürfe, stimmte Thoss zu, was keine Selbstverständlichkeit ist. Nicht jeder Choreograf würde sich bei der Arbeit von einer Kamera beobachten lassen. Post war dabei, als Thoss 2006 das Strawinsky-Stück für die Staatsoper Hannover inszenierte. Im Februar brachte er es mit großem Erfolg erneut in Wiesbaden heraus. Posts halbstündige Dokumentation wird heute im Caligari gezeigt. Anschließend kommen Thoss, Post und Dramaturg Bodo Busse zum Gespräch zusammen und beantworten Fragen des Publikums. vo

Der Choreograf Stephan Thoss und Le sacre du printemps, anschließend Filmgespräch, 9.4., 20 Uhr, Caligari, Wiesbaden, Marktplatz 9,

Telefon 06 11 / 31 50 50

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen