Lade Inhalte...

Schwalm-Eder-Kreis Trümmerteil verletzt Zugpassagiere

Ein Metallteil löst sich von einem Zug und verletzt Fahrgäste: im Schwalm-Eder-Kreis sind sechs Menschen bei einem Zwischenfall von Splittern getroffen worden.

Scheiben geborsten
Der stark beschädigte Zug der Kurhessenbahn. Foto: Bundespolizei

Im Schwalm-Eder-Kreis hat ein umherfliegendes Metallteil zwei  Personenzüge getroffen. Mehrere Passagiere wurden verletzt, als das Trümmerteil mehrere Scheiben zum Bersten brachte, wie die Bundespolizei berichtet.

Am Donnerstag begegneten sich gegen 7.30 Uhr ein Intercity und ein Zug der Kurhessenbahn (KHB) auf der Strecke Wabern-Kassel nahe der Ortschaft Felsberg-Gensungen. Nach bisherigen Erkenntnissen löste sich eine Motorklappe am KHB-Zug, die dann gegen die Scheiben der beiden einander passierenden Züge schlug.

Im Zug der Kurhessenbahn wurden fünf Jugendliche leicht verletzt. Zwei von ihnen wurden zur Behandlung in eine Klinik gefahren. Im Intercity erlitt eine 30 Jahre alte Frau Verletzungen im Gesicht. Sie wurde zur Behandlung in einer Augenklinik nach Kassel gebracht.

Nach dem Unfall wurde die Bahnstrecke zwischen Wabern und Kassel voll gesperrt. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zu dem ungewöhnlichen Unfall aufgenommen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum