Lade Inhalte...

Saks Off 5th Sport-Arena wird zum Designer-Outlet

Das amerikanische Outlet Saks Off 5th zieht in Frankfurt und Wiesbaden in die Gebäude der Sport-Arena. Bis zu 35 weitere Stores soll es in Deutschland geben.

Shoppen, shoppen: viel Bewegung rund um den Kaufhof an der Hauptwache. Foto: Andreas Arnold

Statt Laufschuhen, Fußbällen oder Tennisschlägern sollen Kunden in den bisherigen Sport-Arena-Filialen an der Frankfurter Hauptwache und der Wiesbadener Langgasse von Sommer kommenden Jahres an hochwertige Mode, Schuhe, Accessoires und Haushaltswaren zu reduzierten Preisen kaufen können. Bis dahin will der neue Kaufhof-Eigentümer Hudson’s Bay Company die beiden Kaufhäuser zu Designer-Outlets seiner eigenen Kette Saks Off 5th umgebaut haben. Diese offeriert Saison- und Trend-Artikel von 800 Designer-Marken, die bis zu 80 Prozent reduziert sind. Das Frankfurter Outlet wird eine Verkaufsfläche von etwa 5000 Quadratmetern, das Wiesbadener von 2800 Quadratmetern haben.

Dieses Geschäftsmodell biete ein größeres Potenzial als der Verkauf von Sportartikeln, heißt es bei der Galerie Kaufhof auf Anfrage. „Der Sportmarkt ist hart umkämpft, und die Sportarena hat aufgrund einer unterkritischen Größe trotz Profitabilität nur geringe Wachstumschancen“, teilte Unternehmenssprecher Gerd Koslowski am Montag der Frankfurter Rundschau mit. Das „sehr gute Angebot an Sport-Artikeln“ in den Kaufhof-Häusern Frankfurt und Wiesbaden bleibe aber erhalten.

Denkbar ist, dass das Sport-Angebot der Galeria Kaufhof zumindest in Frankfurt ausgebaut wird. Dort wird die Verkaufsfläche des Warenhauses an der Hauptwache durch einen Neubau anstelle der Zeilgalerie um 10.700 Quadratmeter wachsen. Es gebe zur Erweiterung des Sport-Angebots erste Vorüberlegungen, aber noch keine endgültige Entscheidung, sagte der Kaufhof-Sprecher am Montag.

100 Filialen in den USA und Kanada

Der Frankfurter und der Wiesbadener Store gehören zu den ersten fünf Filialen, die der Konzern in Deutschland eröffnet. Nach und nach sollen nach Unternehmensangaben bis zu 35 weitere Saks Off 5th hinzukommen. Bisher betreibt die Kette mehr als 100 Filialen in den USA und Kanada sowie einen Online-Shop. Der hat derzeit zum Beispiel stark reduzierte Anzüge von Armani, Versace und Valentino im Angebot.

Die Neugestaltung der Häuser in Frankfurt und Wiesbaden soll nach Auskunft der Galeria Kaufhof jeweils „zeitig im neuen Jahr“ beginnen. Die Sport-Arenen sollen bis Abschluss des Weihnachtsgeschäfts geöffnet bleiben. Auch der Eintracht-Shop in der Frankfurter Sportarena bleibt laut Galeria Kaufhof zunächst erhalten.

Die 60 Beschäftigten der Sport-Arena an der Frankfurter Hauptwache und die 20 Beschäftigten des Wiesbadener Hauses haben eine Arbeitsplatzgarantie erhalten. Sie sollen künftig bei Saks Off 5th oder auch in Kaufhof-Filialen arbeiten.

Der Umbau der Sport-Arena in ein Designer-Outlet löst in Frankfurt gemischte Reaktionen aus. Ein Designer-Outlet dieser Größe an einem 1A-Standort in der Innenstadt sei „Herausforderung und Chance zugleich“, sagt etwa Hanns-Peter Laux, stellvertretender Geschäftsführer Standortpolitik bei der Frankfurter Industrie- und Handelskammer. Erfreulich sei, dass der Konzern für das Outlet keine Lage auf der „grünen Wiese“ gewählt habe. Das werde die Attraktivität der Innenstadt noch steigern. Der neue Wettbewerber werde aber auch „einige Modeanbieter in der Innenstadt motivieren, ihr eigenes Angebot neu aufzustellen“.

Das Saks Off 5th wird nach Ansicht des Frankfurter Einzelhandelsvorsitzenden Joachim Stoll die Frankfurter City weiter beleben. „Was preisaggressiv ist und nicht zu ramschig, zieht Leute in die Stadt“, sagte er am Montag der FR. Nicht alle in den USA erfolgreichen Ketten hätten allerdings auch hier Erfolg. Offen sei zudem, wem der neue Anbieter Umsatz abnehme. Anteile verlieren könnten auch andere Textilhändler auf der Zeil, aber sogar der Kaufhof selbst.

Eines von mehreren Bauprojekten

Alles, was das Angebot in der Innenstadt erweitere, sei gut, sagt Frank Diergardt, Sprecher der Anliegerinitiative Neue Zeil. Schwierig werde es aber etwa, wenn das Outlet dieselben Marken biete wie andere Textilhändler auf der Zeil, das aber zu günstigeren Preisen. Dann wachse der Druck auf diese noch.

Der Umbau der Sport-Arena in ein Saks Off 5th ist nur eines von mehreren Bauprojekten, die das Areal rund um die Hauptwache kräftig verändern werden. Der Abriss der Zeilgalerie hat bereits begonnen. Der Neubau namens Upper Zeil, der an deren Stelle entsteht, wird außer dem Kaufhof einem Benetton-Store, einer Filiale der Modekette Reserve und einem Vodafone-Shop Platz bieten. Sie sollen zum Weihnachtsgeschäft 2018 eröffnen. Schräg gegenüber wird die Zeilpassage abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.

Viel passiert auch Richtung Opernplatz. Im Luxuskomplex Maro etwa, Ecke Neue Mainzer Straße/Rothofstraße, sind die ersten Läden bereits bezogen.

Einiges erhoffen sich nicht nur die Einzelhändler auch vom Verschwinden der riesigen Brache am Eschenheimer Turm. Dort beginnt am Mittwoch symbolisch der Bau des „Flare“, eines gemischt genutzten Gebäudekomplexes, der Platz für ein Hotel, ein Boardinghaus, circa 57 Eigentumswohnungen sowie Läden und Lokale bieten soll.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen