Lade Inhalte...

Russisch-orthodoxe Kirchengemeinde Idstein Privatmann will russisch-orthodoxe Kapelle bauen

In Idstein gründet sich eine russisch-orthodoxe Kirchengemeinde. Ein Privatmann will eine russisch-orthodoxe Kapelle errichten.

06.08.2017 12:48
Kirche
Die russisch-orthodoxe Kirche in Wiesbaden. Foto: Arne Dedert (dpa)

Russisch-orthodoxe Kirchen gibt es in Hessen unter anderem in Wiesbaden, Darmstadt, Frankfurt und Bad Homburg. Und es soll ein Gotteshaus hinzu kommen: Ein Privatmann im Taunusort Idstein plant den Bau einer russisch-orthodoxen Kapelle.

Man stehe dem Vorhaben offen gegenüber, sagte eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung. Die Kapelle mit einem Grundriss von acht mal acht Metern soll auf dem privaten Grundstück der Familie errichtet werden - am Rande eines Wohngebiets.

Der Architekt Gerhard Guckes rechnet damit, dass die Planungsphase noch etwa ein Jahr dauert und dann der Bau beginnen kann. Derzeit gründe sich eine russisch-orthodoxe Kirchengemeinde in Idstein mit rund 50 Mitgliedern. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen