Lade Inhalte...

Royal Wedding in Darmstadt Zwei Hochzeiten und fünf Todesfälle

Ganz unwahrscheinlich ist es nicht, dass auch Gäste aus der Rhein-Main-Region zur Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton anreisen - denn das britische Königshaus ist mit dem Darmstädter Adel verwandt.

27.04.2011 19:08
Frank Schuster
Die Vorbereitungen für die königliche Hochzeit laufen auf Hochtouren. Foto: REUTERS

Ganz unwahrscheinlich ist es nicht, dass auch Gäste aus der Rhein-Main-Region zur Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton anreisen - denn das britische Königshaus ist mit dem Darmstädter Adel verwandt.

Ob zur königlichen Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton auch Adel aus Hessen eingeladen ist – dazu will die Hessische Hausstiftung in Kronberg „aus Gründen der Diskretion“ keine Stellung nehmen. Auch wenn die Stiftung, die sich zur Aufgabe gemacht hat, „Kulturwerte des hessischen Fürstenhauses zu erhalten“, keine Namen nennt: Ganz unwahrscheinlich ist es nicht, dass Gäste aus der Region anreisen.

Denn gerade zum ehemaligen Hessen-Darmstädter Adelshaus gibt es alte verwandtschaftliche Beziehungen der britischen Royals.

Alles fing – ebenfalls – mit einer Hochzeit an: Prinzessin Alice Maud Mary von Großbritannien und Irland (1843-1878), die zweite Tochter der britischen Königin Victoria, heiratete 1862 auf der Isle of Wight den späteren Darmstädter Großherzog Ludwig IV. von Hessen und bei Rhein (1837-1892).

Aus ihrer Ehe gingen sieben Kinder hervor. Berühmtester Sohn: Ernst Ludwig Wilhelm (1868-1937), letzter Großherzog von Hessen und bei Rhein und großer Kunstliebhaber. Ihm hat Darmstadt die wertvollen Jugendstil-Bauwerke auf der Mathildenhöhe zu verdanken. Der Kunstmäzen holte zahlreiche bedeutende Maler und Architekten nach Südhessen, darunter aus Wien Joseph Maria Olbrich und aus München Peter Behrens, um mit ihnen sein Ideal einer Künstlerkolonie zu verwirklichen.

Über seine beiden Söhne führt ein trauriges Kapitel nach England – und dieses ereignete sich ausgerechnet vor einer Hochzeit. Sein jüngerer Sohn Ludwig Prinz von Hessen und bei Rhein (1908-1968) heiratete kurz nach dem Tod seines Vaters am 17. November 1937 in London Margaret Geddes, Tochter des Diplomaten Lord Auckland Geddes und der Amerikanerin Isabella Gamble Ross. Zu ihrer Hochzeit reiste sein älterer Bruder Georg Donatus mit fast seiner ganzen Familie im Flugzeug an. Wegen schlechter Wetterbedingungen kollidierte die Maschine bei einer Zwischenlandung im belgischen Ostende mit einem Schornstein. Bei dem Absturz starben Georg Donatus, seine Mutter sowie seine Frau Caecilie und ihre beiden Kinder Ludwig und Alexander.

Ihre Gräber finden sich im Park Rosenhöhe, unmittelbar bei der Mathildenhöhe. Alle fünf Grabsteine tragen dasselbe Sterbedatum: 16. November 1937.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen