Lade Inhalte...

Polizei Hessen Miese Stimmung bei Polizei

Die Stimmung bei der Polizei in Hessen ist mies. Nach Angaben der Gewerkschaft ist die hessische Polizei unterbesetzt. Es gebe riesige Engpässe und viel zu wenig Regenerationszeiten.

23.01.2016 13:18
Eine Einsatzgruppe der Polizei in Frankfurt (Symbolfoto). Foto: dpa

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) schlägt angesichts des hohen Krankenstands und eines riesigen Überstundenkontos der hessischen Polizei Alarm. «Wir haben ein großes Personalproblem», sagte GdP-Landeschef Andreas Grün der dpa in Wiesbaden. «Die Polizei in Hessen ist unterbesetzt.» Es gebe riesige Engpässe und viel zu wenig Regenerationszeiten für die Einsatzkräfte. «Die Stimmung ist so schlecht wie nie.»

Der Krankenstand liege bei durchschnittlich über 28 Tagen pro Bediensteten. Es gebe einen Berg von 3,5 Millionen Überstunden. Grund für die Entwicklung seien die stetig wachsenden Aufgaben für die Polizei. Vor allem die Cyberkriminalität, die Überwachung der Salafisten und Flüchtlingssituation erforderten neben den übrigen Aufgaben immer mehr Raum, erklärte der GdP-Chef.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen