27. Februar 20176°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Online-Petition Beirat fordert Gratis-Schülerticket

Schüler in Hessen sollen kostenlos Bus und Bahn fahren dürfen - das fordern zumindest der Landeselternbeirat Hessen und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Bei deren Online-Petition haben sich bereits 5000 Unterstützer gefunden.

Hessische Schüler sollen in Zukunft nicht mehr für ihr Bus- oder Bahnticket zahlen müssen. Foto: Rolf Oeser

Der Landeselternbeirat Hessen und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordern ein kostenloses Schülerticket für Busse und Bahnen. Per Petition an den Landtag wollen sie erreichen, dass das Schulgesetz geändert wird. Vor zehn Tagen begannen die Initiatoren damit, auf dem Online-Portal openpetition.de Unterschriften zu sammeln. Bis zum Dienstag hatten sich fast 5000 Unterstützer gefunden.

Auch für Oberstufenschüler

Sie fordern, das Schulgesetz zu ändern. Darin solle es dann heißen: „Die Schülerbeförderung in Hessen ist bis Ende der Sekundarstufe II kostenfrei.“ Der Besuch einer Schule dürfe nicht am Geldbeutel der Eltern scheitern, nur weil die Fahrkarte zu teuer sei, argumentieren die Petenten. Die schwarz-grüne Koalition prüft Modelle eines bezuschussten Schülertickets. Das Verkehrsministerium hat aber deutlich gemacht, dass ein kostenloses Ticket für alle voraussichtlich nicht zu finanzieren sein werde.

Derzeit besitzen Schüler nur dann Anspruch auf Erstattung der Fahrtkosten, wenn sie mindestens drei Kilometer von der nächsten Schule entfernt wohnen. Oberstufenschüler gehen ganz leer aus. In der Wetterau hatte der Kreis sich jüngst mit Eltern über die Kostenübernahme gestritten. Der Kreistag forderte daraufhin einstimmig das Land auf, die Einführung eines Schülertickets zu prüfen, das dem Semesterticket für Studenten entspricht.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum