Lade Inhalte...

Offenbach Tugce-Schläger bleibt in Haft

Sanel M. soll im Gefängnis wegen Beleidigung angezeigt worden sein. Damit hat er offenbar seine Chancen auf eine vorzeitige Entlassung verspielt.

07.10.2016 08:15
Abschied von Tugce
Blumen bedecken das Grab der getöteten Studentin Tugce Albayrak. Foto: dpa

Der 19-Jährige, der die Studentin Tugçe A. in Offenbach ins Koma geprügelt hat, hat seine Chancen auf eine vorzeitige Haftentlassung einem Bericht zufolge verspielt. Sanel M. soll sich in seinem Wiesbadener Gefängnis mit einem Angestellten angelegt haben, wie  die „Bild“-Zeitung am Freitag online vermeldet. Demnach liegt wegen des Vorfalls im Gefängnis nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung gegen den Verurteilten vor. Bei guter Führung hätte der 19-Jährige in vier Wochen entlassen werden können, dann hat er zwei Drittel seiner dreijährigen Jugendstrafe verbüßt. Nun aber muss er laut „Bild“ die Strafe höchstwahrscheinlich in Gänze absitzen, ein weiteres Jahr in Haft bleiben. Nach der Entlassung könnte Sanel M. nach Serbien abgeschoben werden.

Die türkischstämmige Lehramtsstudentin Tugçe A. war Mitte November 2014 nach einem Streit von Sanel M. vor einem Offenbacher Schnellrestaurant niedergeschlagen worden und ins Koma gefallen. Nach dem festgestellten Hirntod wurden die lebenserhaltenden Maßnahmen am 28. November, ihrem 23. Geburtstag, eingestellt. (gna)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen