Lade Inhalte...

Oberursel Kämmerer Schorr will Erster Stadtrat werden

Der CDU-Politiker Thorsten Schorr rechnet mit den Stimmen der schwarz-roten Koalition. Die OBG will Amtsinhaber Christof Fink (Grüne) zur Wiederwahl vorschlagen.

Thorsten Schorr
Kämmerer Schorr soll Erster Stadtrat werden. Foto: Michael Schick

Thorsten Schorr (CDU) gibt sich gelassen. Am morgigen Donnerstag möchte der hauptamtliche Stadtkämmerer die Karriereleiter im Rathaus eine Sprosse nach oben klettern und Erster Stadtrat werden. Schorr ist der Kandidat der schwarz-roten Koalition, die sich nach der Kommunalwahl im vergangenen Jahr gebildet, im Parlament aber nur eine Stimme Mehrheit hat. Sollte er nicht gewählt werden, wäre das Bündnis wohl am Ende, zumindest würde es in eine schwere Krise schliddern.

„Wir haben eine sehr stabile Koalition“, sagt Schorr. „Und darauf vertraue ich.“ Zumal mit seiner Wahl noch eine weitere Personalie verknüpft ist: Laut Koalitionsvertrag hat die SPD das Vorschlagsrecht für die Position des zweiten hauptamtlichen Stadtrats, die derzeit noch Schorr besetzt. Der SPD-Vorstand hat sich schon einstimmig auf die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Antje Runge als Kandidatin festgelegt. Die Parteimitglieder stimmen darüber am 25. November ab.

Was die Wahl zum Ersten Stadtrat angeht, wird sie wohl kein Solo für Thorsten Schorr werden. Denn die oppositionelle Oberurseler Bürgergemeinschaft (OBG) hat angekündigt, den bisherigen Ersten Stadtrat Christof Fink (Grüne) zur Wiederwahl vorzuschlagen. Wenn das so komme, werde er sich auch zur Wahl stellen, sagte der 43-Jährige auf Anfrage der FR. Offiziell hatte er sich nicht für eine zweite Amtszeit beworben.

Fink habe seine Sache in den vergangenen fünf Jahren gut gemacht, lobt der Fraktionsvorsitzende der OBG, Georg Braun. Schorr hingegen sei bereits Stadtrat und sollte seine Amtszeit zunächst einmal ausfüllen, bevor er nach weiteren Ämtern strebe. Die Stimmen von OBG und Grünen dürfte Christof Fink also sicher haben. Wie die anderen Oppositionsparteien FDP, AfD und Linke abstimmen werden, ist hingegen offen.

Thorsten Schorr ist seit 2010 Stadtkämmerer. 2015 musste er sich bei der Bürgermeisterwahl Amtsinhaber Hans-Georg Brum (SPD) geschlagen geben. Christof Fink ist 2012 zum Ersten Stadtrat gewählt worden. Seine Amtszeit endet am 31. März 2018.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum