Lade Inhalte...

Mobilität Ärger mit RMV-App

User beklagen, sie könnten mit ihrem Smartphone neuerdings keine Fahrpläne mehr lesen und keine Tickets mehr kaufen. RMV-Experten sagen, sie könnten dabei leider auch nicht weiterhelfen.

Per Handy die Fahrkarte lösen klappt derzeit nicht immer. Foto: Christoph Boeckheler

Der mobile Mensch schleppt kein Fahrplanbuch mit sich herum. Er benutzt die App des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) – sofern er ein Smartphone besitzt. Auch Fahrkarten kann er damit kaufen – bargeldlos und unkompliziert, wie der RMV in seiner Werbung verspricht.

Doch derzeit erleichtert die RMV-App nicht jedem Kunden des öffentlichen Nahverkehrs den mobilen Alltag. Im Gegenteil: „Seit fünf Tagen lässt sie sich auf meinem iPhone 4s nicht mehr öffnen und auch nicht neu laden“, beschwert sich FR-Leser Arno Fest. Er sei nicht der Einzige, der derzeit ohne den Service auskommen muss, den er nahezu täglich nutzt. „Auch in den User-Kommentaren im App-Store von Apple wird darauf hingewiesen, dass die App abstürzt beziehungsweise nicht zu öffnen ist.“

Viele User sind unzufrieden, der RMV kann das aber nicht nachvollziehen

So mancher Nutzer, der sich in dem Online-Forum austauscht, ist ohnehin nicht gut auf das Angebot zu sprechen und dabei in seiner Wortwahl nicht zimperlich. „App ist einfach der letzte Dreck“, schreibt einer. „In den vier Jahren, in denen ich iPhones habe, ist mir noch keine so miese App untergekommen“, ein anderer. „Unbrauchbar“ befindet ein Dritter. Vielen geht es wie Arno Fest. „Seit dem letzten Update stürzt die App bei mir ständig ab“, hat ein S-Bahn-Fahrer aus Wiesbaden am 5.Dezember eingetragen.

Das Phänomen ist den Experten in der RMV-Zentrale bislang nicht zu Ohren gekommen, sagt Sprecherin Petra Eckweiler. Das jüngste Update sei Anfang Dezember erfolgt. Bislang habe es keine Beschwerden gegeben: „Bei meinem Android und den Smartphones der Kollegen funktioniert die App“, sagt Eckweiler nach Recherchen im eigenen Hause. Und bedauert, dass sie dem FR-Leser nicht helfen kann: „Wir können das nicht nachvollziehen.“ Möglicherweise handele es sich um ein technische Störung, vermutet sie und rät ihm, sich an den Apple Support zu wenden.

www.rmv.de

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum