Lade Inhalte...

Mobbing Ex-Polizist kämpft weiter

Dirk Lauer will mit einer Beschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht erreichen, dass seine Strafanzeigen gegen zwei Polizeiärzte und einen Gutachter weiter verfolgt werden.

09.08.2011 22:21
Was wirklich bei der Polizei geschah, bleibt umstritten. Foto: dpa

Der in den Ruhestand versetzte Polizist Dirk Lauer beschuldigt zwei Polizeiärzte, ihn durch Ausstellen falscher Gesundheitszeugnisse aus dem Dienst gedrängt zu haben. Lauer wirft den Ermittlungsbehörden vor, an der Aufklärung nicht interessiert zu sein.

Lauer hatte Anzeige gegen die Ärzte und den Gutachter erstattet. Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden hatte die Ermittlungen eingestellt, eine Beschwerde Lauers bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt war erfolglos. Im Juni dieses Jahres hatte auch das Oberlandesgericht Frankfurt Lauers Beschwerde zurückgewiesen.

Lauer betreibt im Internet die Seite www.behoerdenstress.de, die sich mit Mobbingvorwürfen bei der hessischen Polizei beschäftigt. (pgh.)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum