Lade Inhalte...

Mitbegründer der hessischen Ausländerbeiräte Rogelio Barroso ist gestorben

Der Mitbegründer und ehemalige Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte in Hessen, Rogelio Barroso, ist tot. Mit ihm verlören die Beiräte einen ihrer „glaubwürdigsten Politiker in Sachen Integration und Gleichstellung“, sagte der heutige Vorsitzende.

11.09.2010 21:39

Wiesbaden. Der Mitbegründer und ehemalige Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte in Hessen (agah), Rogelio Barroso, ist tot. Barroso starb im Alter von 78 Jahren, wie die Arbeitsgemeinschaft am Samstag in Wiesbaden mitteilte.

Mit Barroso verlören die Ausländerbeiräte in Hessen einen ihrer „glaubwürdigsten Politiker in Sachen Integration und Gleichstellung“, sagte der heutige Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, Corrado Di Benedetto. Barroso habe sich „unermüdlich, mit großem Engagement und Beharrlichkeit seit Jahrzehnten für ein gleichberechtigtes und friedliches Zusammenleben von Deutschen und Nichtdeutschen in Kassel und Hessen eingesetzt“, würdigte er den Verstorbenen.

Barroso war den Angaben zufolge die treibende Kraft bei der Gründung des Ausländerbeirats in Kassel 1981, der Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte in Hessen 1983 und auch des Bundesausländerbeirats 1998. Der agah stand er 15 Jahre lang als Vorsitzender vor, bis er 1997 zum ersten Stadtrat ausländischer Herkunft in Hessen überhaupt gewählt wurde. Er wurde unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. (dapd)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen