Lade Inhalte...

Missbrauch Heimkinder aus Vincenzhaus melden sich

Beim Caritasverband Frankfurt haben sich inzwischen 15 ehemalige Heimkinder gemeldet, die in dem Kinderheim in Hofheim Gewalt und Missbrauch erlebt haben.

23.03.2010 19:03
Matthias Thieme

Nachdem die Frankfurter Rundschau über Missbrauch im Vincenzhaus in den 60er Jahren berichtete, haben sich beim Caritasverband Frankfurt inzwischen 15 ehemalige Heimkinder gemeldet, die in dem Kinderheim in Hofheim am Taunus gelebt hatten, und Gewalt und Missbrauch geschildert. "Ich bin tief bewegt von den Gesprächen mit ehemaligen Heimkindern, die unserem Appell gefolgt sind, damit wir die Vorgänge in der 50er und 60er Jahren aufklären können", sagt Caritasdirektor Hartmut Fritz.

Zwei der Schilderungen bezögen sich auch auf Gewalterfahrungen in den 80er Jahren. "Ich werte die Offenheit, mit der uns berichtet wurde, als Zeichen großen Vertrauens, für das ich dankbar bin", so Fritz.

Die ehemaligen Heimkinder berichteten per Mail, am Telefon und in Briefen von ihren Erlebnissen. Sechs von ihnen folgten der Einladung zu einem Besuch im Vincenzhaus. Viele berichteten über harte Strafen, Gewalt und Misshandlung, zwei schilderten sexuellen Missbrauch. Die Hinweise auf sexuellen Missbrauch konzentrieren sich auf einen ehemaligen Mitarbeiter, der mutmaßlich Anfang der 60er Jahre im Vincenzhaus beschäftigt war.

"Seinen Namen kennen wir noch nicht, hier müssen wir dringend weiter aufklären", sagt der Caritasdirektor. "Die Differen-ziertheit der Erinnerungen trotz der lange zurückliegenden Ereignisse ist beeindruckend", hebt er hervor. "Es tut mir sehr leid, dass Kinder im Vincenzhaus Gewalt und sexuellen Missbrauch erleben mussten", erklärt Fritz. "Ich entschuldige mich ausdrücklich bei allen Opfern und bitte um Verzeihung für das Leid, das ihnen im Vincenzhaus zugefügt wurde."

Mit dem bisher zusammengetragenen Material will der Caritasverband Frankfurt das Gespräch mit der Staatsanwaltschaft suchen. Die Caritas biete weiterhin allen Betroffenen Gespräche und Besuche im Vincenzhaus an, so Fritz. Zeitzeugen können Kontakt aufnehmen unter der Telefonnummer 069 / 2982-142.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen