Lade Inhalte...

Marburg Protest gegen Burschenschaften

Rund 300 Menschen haben gegen die derzeit in Marburg stattfindenden Burschenschaftstage demonstriert. Die Polizei berichtet hier immer wieder von Diebstählen und Sachbeschädigungen.

19.06.2010 20:06
Burschenschafter (Symbolbild). Foto: dpa

Marburg. Rund 300 Menschen haben am Samstag gegen die derzeit in Marburg stattfindenden Burschenschaftstage demonstriert. Die Aktion stand unter dem Motto "Verbindungen kappen - Männerbünde auflösen", wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Die Demonstration verlief den Angaben zufolge überwiegend friedlich, nur einer Person wurde nach einer Streitigkeit ein Platzverweis erteilt.

Die Polizei berichtete unterdessen von mehreren Diebstählen und Sachbeschädigungen im Zusammenhang mit den Burschenschaftstagen. Am Samstagabend hielt eine Gruppe von rund 20 Personen ein Taxi an und entriss dem 47-jährigen Fahrgast seine Verbindungsmütze. Als er versuchte, seine Mütze zurückzuholen, wurde er mit Tritten traktiert. Das Taxi wurde mit gelber Farbe besprüht. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls.

Am Freitag war bereits einem 27-Jährigen auf offener Straße von einem Unbekannten die Verbindungsmütze vom Kopf gerissen worden. An einem Verbindungshaus und mehreren Universitätsgebäuden entdeckte die Polizei Farbschmierereien, deren Inhalt auf Protest gegen die Burschenschaften schließen lasse, sagte ein Polizeisprecher.

In der Nacht zum Samstag war es in der Innenstadt zu einer spontanen Demonstration gekommen. Rund 250 Personen hatten sich nach Polizeiangaben gegen 1.00 Uhr nachts in der Stadt versammelt. 150 von ihnen zogen in Richtung der Verbindungshäuser der Burschenschaft Alemannia Marburg.

Aus der Menge wurden vereinzelt Flaschen gegen Polizeibeamte geworfen. Verletzt wurde niemand. Die Protestierer entfernten sich zunächst wieder in Richtung Marktplatz, zogen dann aber gegen 2.00 Uhr erneut vor die Verbindungshäuser. Dabei wurden auch Steine gegen ein Haus geworfen, was aber nach Polizeiangaben ohne Folgen blieb. Kurz darauf löste sich die Menge auf. (ddp)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum