Lade Inhalte...

Wiesbaden Mehr Einkommensmillionäre in Hessen

In Hessen steigt die Zahl der Menschen, die pro Jahr mindestens eine Million Euro Einkommen haben.

18.07.2018 14:41
Geldscheine
Weil es lange Fristen für die Steuerveranlagung gibt, liegen die Ergebnisse der Einkommensteuer erst rund dreieinhalb Jahre später vor. Foto: Daniel Karmann/Archiv

In Hessen steigt die Zahl der Menschen, die pro Jahr mindestens eine Million Euro Einkommen haben. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte, zählten die Steuerbehörden im Jahr 2014 landesweit 1624 Einkommensmillionäre. Das entspricht einem Anstieg von 12,9 Prozent im Vorjahresvergleich. Rein rechnerisch lagen die Einkünfte pro Steuerpflichtigem bei 2,7 Millionen Euro. Dem Staat standen so insgesamt 1,6 Milliarden Euro Einkommensteuer zu - gut ein Viertel mehr als im Jahr davor.

Weil es lange Fristen für die Steuerveranlagung gibt, liegen die Ergebnisse der Einkommensteuer erst rund dreieinhalb Jahre später vor. Neuere Zahlen als für das Jahr 2014 sind daher nicht bekannt. Die Statistik erfasst steuerpflichtige Einkünfte, aber nicht das gesamte Vermögen eines Reichen.

351 der Einkommensmillionäre lebten im Jahr 2014 in Frankfurt, 305 im Hochtaunuskreis und 89 in der Landeshauptstadt Wiesbaden. Dahinter steckt aber nicht immer eine Einzelperson - es kann beispielsweise auch ein Ehepaar sein, das eine gemeinsame Steuererklärung abgegeben hat. (dpa) 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen