Lade Inhalte...

Wegen Roland Koch Leuschner-Medaille geht aus Protest zurück

Die Ehrung für Roland Koch zeigt Folgen: Eine Preisträgerin aus dem Jahr 1986 gibt aus Protest ihre Medaille zurück.

Hessen - Wilhelm-Leuschner-Medaille
Die Leuschner-Medaille ist die höchste Auszeichnung des Landes. Foto: Arne Dedert (dpa)

Die Kritik an der Verleihung der Wilhelm-Leuschner-Medaille an den früheren Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) ebbt nicht ab. Aus Protest gegen Kochs Ehrung wurde jetzt die Leuschner-Medaille der früheren SPD-Politikerin Lucie Kurlbaum-Beyer zurückgegeben.

Ihr Sohn Knut Beyer schrieb an Landtagspräsident Norbert Kartmann (CDU) einen Brief, der der FR vorliegt. Darin heißt es: „Um dem politischen Bestreben meiner Mutter gerecht zu werden, fühle ich mich zu diesem Schritt verpflichtet. Diese Medaille hat in meinem Haus keinen Platz mehr.“

Lucie Kurlbaum-Beyer, Jahrgang 1914, war 1986 mit der Wilhelm-Leuschner-Medaille ausgezeichnet worden. Wie Leuschner engagierte sie sich für die Gewerkschaften und die Sozialdemokratie und wurde von den Nazis verfolgt. Zwei Mal, 1933 und 1943, wurde sie verhaftet. Nach dem Krieg saß Kurlbaum-Beyer von 1953 bis 1969 für die SPD im Bundestag. Danach wechselte sie für 15 Jahre in den Verwaltungsrat der Stiftung Warentest. Sie starb im Jahr 2008.

Am 1. Dezember hatte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) seinen Vorgänger Koch ausgezeichnet. Dagegen protestierten Gewerkschafter, Linke und Sozialdemokraten, weil Koch Einschnitte ins soziale Netz verantwortet und ausländerfeindliche Wahlkämpfe geführt habe. Beyer schreibt, die Kritikpunkte seien „landauf, landab vielfältig aufgezeigt“ worden. „Angesichts des politischen Lebensweges meiner Mutter ist diese Ehrung des Herrn Koch ein Affront gegen die festgeschriebenen Verleihungsgrundsätze.“

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen