Lade Inhalte...

Landtag in Hessen Politikerfoto im Datingportal

Ein Politikerfoto im Datingportal erregt Aufsehen. Die Kolumne aus dem Landtag in Hessen.

Gut gebrüllt, Pitt. Foto: FR

Zugegeben, die Frankfurter Rundschau ist kein Fachblatt für Klatsch und Tratsch. Aber diese Posse wollen wir unseren Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten.

Sie hat in dieser Woche schon viele amüsiert – auch den Betroffenen selbst, Patrick Burghardt. Der 37-jährige Rüsselsheimer ist stellvertretender CDU-Vorsitzender in Hessen, Staatssekretär für Wissenschaft und Kunst, und sein Bild kann anscheinend Frauenherzen erfreuen.

Jedenfalls hat jemand das Foto des hessischen Politikers in einer Dating-App hochgeladen, als angebliches Profilbild von „Mark, 50, aus Leipzig“. Da hat sich offenbar einer Hoffnungen gemacht, mit dem freundlich-seriösen Aussehen des jungen hessischen Politikers bei potenziellen Partnerinnen zu punkten.

Der verheiratete CDU-Politiker nahm die Sache humorvoll. Er verbreitete den Fake weiter, mit Kommentar: Es sei ja „schlimm genug“, dass sein Bild für ein Datingportal benutzt werde, „aber 50 Jahre alt?“, fragte Burghardt. „Dann noch aus Leipzig? Geht’s noch?“ Damit das niemand allzu ernst nimmt, ließ er Smileys folgen, die Tränen lachen. Wir sind gespannt, wessen Foto demnächst für Datingportale geklaut wird.

Burghardt (siehe kleines Foto) war übrigens jüngst beim CDU-Parteitag als Vize von Volker Bouffier bestätigt worden. Beim gleichen Konvent wurde auch die Wiesbadener Landtagsabgeordnete Astrid Wallmann in den CDU-Vorstand gewählt, obwohl sie gar nicht anwesend war. Sie hatte allerdings einen sehr guten Grund, den ihr Wiesbadener Landtagskollege Horst Klee den Delegierten unter großem Beifall vortrug: Wallmann hatte gerade eine Tochter geboren.

Familiärer Traditionen

Wer weiß, vielleicht gestaltet der Nachwuchs ja in einigen Jahrzehnten hessische Politik. Das hätte Tradition. Die 38-Jährige ist die Tochter des früheren Wiesbadener Oberbürgermeisters Wilhelm Wallmann und die Nichte des ehemaligen Frankfurter Oberbürgermeisters und späteren hessischen Ministerpräsidenten Walter Wallmann. Dessen gleichnamiger Sohn ist auch immer wieder im Landtag zu sehen: Walter Wallmann junior steht an der Spitze des Hessischen Rechnungshofs.

Nancy Faeser, die SPD-Generalsekretärin, hatte eine Woche vor dem CDU-Parteitag an gleicher Stelle im Wiesbadener Congress-Center ihren dreijährigen Sohn dabei, als die SPD ihren Landesparteitag beging. Auch ihr Nachwuchs besitzt nach familiärer Tradition Chancen auf eine Politikerkarriere, denn Faeser ist die Tochter des früheren Schwalbacher Bürgermeisters Horst Faeser. Der Kleine lernt aber schon früh, dass ein Leben in der Politik nicht immer attraktiv ist. Am Tag vor dem Parteitag hatte sich Nancy Faesers Zahn entzündet und musste in einer Operation entfernt werden. Tags darauf eröffnete sie den Parteitag mit dicker Backe.

Nach den Ferien werden wir sie hoffentlich alle gesund im Landtag wiedersehen. Das Wiesbadener Stadtschloss, in dem das Parlament seinen Sitz hat, sieht dann wieder ehrwürdig aus. Derzeit wird der Blick von einem Gerüst verstellt. Am Montag beginnen Bauarbeiter damit, eine Plane davor zu hängen, auf der das Schloss abgebildet sein soll. Wir sind gespannt, ob das richtige Bild zum Vorschein kommt. Oder doch das Motiv von „Mark, 50, aus Leipzig“.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen