Lade Inhalte...

Hans-Jürgen Irmer Irmer legt Trittin Falsches in den Mund

CDU-Rechtsaußen Hans-Jürgen Irmer muss ein angebliches Zitat des Grünen-Bundespolitikers Jürgen Trittin korrigieren, das auch schon von der AfD benutzt wurde.

Der CDU-Politiker Hans-Jürgen Irmer muss in seiner Zeitung „Wetzlar-Kurier“ einen Widerruf abdrucken. Foto: CDU

Der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer hat den Grünen-Bundespolitiker Jürgen Trittin falsch zitiert. In seiner Zeitung „Wetzlar-Kurier“ muss Irmer im Dezember daher einen Widerruf abdrucken.

Der frühere Bundesumweltminister Trittin war in Irmers Zeitung mit dem Satz „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr und das finde ich großartig“ wiedergegeben worden. Das angebliche Zitat kursiert seit langem in rechten Internet-Foren. Daher weist Trittin auf seiner Homepage darauf hin, dass es sich „um ein frei erfundenes Zitat“ handele. Er habe den Satz niemals gesagt und behalte sich „rechtliche Schritte gegen jeden vor, der diese falsche Behauptung weiterverbreitet“.

Vor wenigen Wochen hatte auch die Alternative für Deutschland (AfD) eine Gegendarstellung veröffentlicht. Ihr stellvertretender Sprecher, der frühere Frankfurter Stadtkämmerer Albrecht Glaser, hatte ebenfalls das angebliche Zitat verbreitet. Irmer sagte der FR am Mittwoch, er finde den Fehler „ärgerlich“. So etwas sei ihm in 30 Jahren noch nicht bei den von ihm veröffentlichten Zahlen oder Zitaten unterlaufen.

„In kürzester Zeit Land ruiniert“

Der CDU-Politiker berichtete, er habe eine umfassende Zitate-Sammlung. Die vorgeblichen Trittin-Worte habe er mehrfach im Internet gelesen und „nicht ansatzweise daran gezweifelt“.

Der angebliche Trittin-Satz war im „Wetzlar-Kurier“ mit einem Foto des Grünen-Politikers unter dem Titel „Zitate deutscher Politiker“ veröffentlicht worden.

Weitere Zitate werden der Grünen Claudia Roth und den SPD-Politikern Thorsten Schäfer-Gümbel und Johanna Uekermann zugeschrieben. Daneben stehen Leserbriefe, die Politiker im Zusammenhang mit der Flüchtlingspolitik generell verunglimpfen. Darin heißt es etwa über „alle Politiker“, dass sie „in kürzester Zeit unser Land ruinieren“.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum