Lade Inhalte...

Schule in Kassel Zwölfjähriger versprüht Pfefferspray in Kasseler Schule

Der Junge hatte Reizgas in der Toilette einer Schulturnhalle in Kassel versprüht. 23 Schüler klagten anschließend über Atemwegsreizungen.

14.09.2017 14:12
Symbolfoto Polizei
Polizei im Einsatz (Symbolfoto). Foto: dpa

Nach einem Gasalarm in einer Kasseler Schulturnhalle hat ein Zwölfjähriger den Einsatz von Pfefferspray gestanden. Es werde wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. 23 Schüler hatten am Morgen über Atemwegsreizungen geklagt. Ein Teil der Jugendlichen im Alter von 9 bis 18 Jahren war vorsorglich in Krankenhäuser gebracht worden.

Ein Hausmeister habe den Gasgeruch in der Turnhalle der Wilhelm-Lückert-Schule bemerkt, erklärte die Polizei. Das Reizgas sei in Toilettenräumen versprüht worden und in die Sporthalle gezogen. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum