25. Februar 2017-1°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Schlägereien Konstablerwache Schläger kehrt an Tatort zurück

Ein Mann wird nach einer Schlägerei verhaftet. Nach seiner Freilassung kehrt er schnurstracks zum Tatort zurück. Dort ist er erneut in eine Schlägerei verwickelt und wird wieder verhaftet.

Polizei im Einsatz (Symbolbild). Foto: dpa

Gleich zwei Mal ist ein 20-jähriger Frankfurter in der Nacht von Samstag auf Sonntag wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand festgenommen wurde. In beiden Fällen erfolgte die Festnahme an der Konstablerwache.

Zunächst war der 20-Jährige in einer Schlägerei verwickelt, bei der fünf Schläger auf eine Person losgingen. Diese Auseinandersetzung konnte durch die Polizei beruhigt werden. Mehrere Angreifer wurden festgenommen, darunter auch der junge Frankfurter, der offenbar eifrig dem Alkohol zugesprochen hatte.

Nach seiner Freilassung machte sich der 20-Jährige schnurstracks vom nahen Revier auf den Weg an die Konstablerwache zurück. An der dortigen Straßenbahnhaltestelle geriet er nach einer weiteren Schlägerei erneut in eine Polizeikontrolle. Jetzt galten seine Attacken den eingesetzten Polizisten.

"Mit Ellenbogen- und Kopfstößen versuchte er seine Kontrolle zu verhindern", heißt es im Polizeibericht. Ein Beamter wurde in dem Gemenge leicht verletzt. Schließlich gelang es den Polizisten den Randalierenden festzunehmen. Er wurde erneut auf das Revier gebracht. Ein Alkoholtest ergab 1,53 Promille.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum