Lade Inhalte...

S-Bahn-Linie 4 Schwarzfahrer rastet in S-Bahn aus

Ein Schwarzfahrer schlägt in einer S-Bahn der Linie S4 einen Kontrolleur zusammen. Im Bahnhof Eschborn gelingt ihm die Flucht. Die Polizei sucht nach Zeugen.

13.07.2017 13:30
Frankfurt
S-Bahn-Verkehr in Frankfurt. Foto: peter-juelich.com

Ein bei der Schwarzfahrt ertappter Mann rastet auf der Fahrt von Frankfurt nach Eschborn (Main-Taunus-Kreis) in einer S-Bahn aus und schlägt mit Fäusten auf einen Kontrolleur ein. Anschließend gelingt es ihm, unerkannt zu flüchten. Jetzt sucht die Bundespolizei in Frankfurt Zeugen, die sie auf die Spur des Mannes führen.

Der Unbekannte gab bei einer Kontrolle am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr in einer S-Bahn der Linie 4, die zwischen Frankfurt und Eschborn verkehrt, einem Mitarbeiter der Deutschen Bahn eine ungültige Fahrkarte. Als der Kontrolleur ihn darauf ansprach, entriss der Unbekannte ihm das Ticket und setzte zur Flucht an, berichtete am Donnerstag die Frankfurter Bundespolizei. Der Bahnmitarbeiter hielt ihn fest. Daraufhin schlug der Schwarzfahrer solange mit Fäusten auf ihn ein bis er zu Boden ging. Im Eschborner Bahnhof rannte der Fahrgast aus der Bahn und verschwand.

Bei dem Schwarzfahrer soll es sich um einen zwischen 20 und 25 Jahre alten Mann mit „südländischem Aussehen“ handeln, so die Bundespolizei. Er spricht akzentfreies Deutsch, ist etwa. 1,85 Meter groß und besitzt eine sportliche Figur. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Oberbekleidung.

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 069 / 130 145 1100 entgegen. (lad)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum