Lade Inhalte...

Prozess in Darmstadt Zwölf Jahre Haft für Tötung der Geliebten

Das Landgericht Darmstadt verurteilt einen 52-Jährigen wegen Totschlags, weil er seine Geliebte getötet hat. Der Richter bezeichnet den Angeklagten als „verschroben“

Landgericht Darmstadt
Das Landgericht in Darmstadt. Foto: imago

Wegen Totschlags ist ein 52 Jahre alter Mann zu einer zwölfjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Die 11. Strafkammer des Landgerichts Darmstadt unter dem Vorsitz von Richter Volker Wagner sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte, der zuletzt in Breuberg im Odenwald gewohnt hatte, im August 2017 seine Geliebte erwürgt hat. 

Die Leiche der 47-Jährigen war im September 2017 in einem Wald bei Münster im Kreis Darmstadt-Dieburg gefunden worden. 

Den Vater von fünf Kindern, der mit der  dreifachen Mutter aus Frankfurt seit dem Frühjahr 2017 eine intime Beziehung führte, bezeichnete Richter Wagner in seiner Urteilsbegründung als einen feigen und schwachen Menschen mit einer „verschrobenen Persönlichkeit“. Gegenüber seiner Ehefrau habe er sich chauvinistisch verhalten und diese auch noch zu Unrecht bezichtigt, seine Geliebte umgebracht zu haben. 

Zum Prozessauftakt Anfang Juni hatte der Mann die Tat noch bestritten. Später hatte er seine Frau belastet. Zum Ende des Prozesses legte er dann doch noch ein Geständnis ab und gab zu, die 47-Jährige nach einem Streit erwürgt zu haben. 

Beim Strafmaß folgte das Gericht dem Antrag von Staatsanwalt Nico Kalb. Die Verteidigung plädierte für eine zehnjährige Haftstrafe. Die Anwälte der Nebenklage wollten den Mann hingegen wegen Mordes zu 15 Jahren oder lebenslänglicher Freiheitsstrafe verurteilt sehen. Nachdem dies nicht geschah, äußerten die Schwester der Getöteten und Zuhörer im Gerichtssaal ihren Unmut, während sich der Angeklagte bei der Familie der Getöteten, seiner Frau und seinen Kindern für die Tat entschuldigte. „Wir sind nicht aufgerufen, Rache zu üben“, mahnte Richter Wagner an die Adresse der Zuhörer. Das Urteil werde der Persönlichkeit des Angeklagten gerecht. Niedere Beweggründe könne das Gericht nicht erkennen. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen