Lade Inhalte...

Prozess in Darmstadt Vater missbraucht eigenen Sohn

Ein zweifacher Vater aus Mainhausen (Kreis Offenbach) gibt zu, seinen erst wenige Monate alten Sohn mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Das Darmstädter Landgericht verurteilt ihn zu sechs Jahren Haft.

Landgericht
Der zweite Verhandlungstag am Landgericht bringt neue Erkenntnisse mit sich. Foto: dpa

Wegen dreifachen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs, Anstiftung zum Kindesmissbrauch und des Besitzes von Kinderpornographie ist ein 29 Jahre alter zweifacher Vater aus Mainhausen im Kreis Offenbach zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt worden.

Die mit zwei Berufsrichtern besetzte 10. Strafkammer des Landgerichts Darmstadt unter dem Vorsitz von Richter Jens Aßling folgte damit der Forderung der Staatsanwaltschaft. Der Anwalt des Mannes hatte sich für eine Strafe zwischen fünf und sechs Jahren ausgesprochen.

Der Vater von zwei Söhnen hatte vor Gericht eingeräumt, seinen erst wenige Monate alten Sohn mehrfach sexuell missbraucht, aber nicht vergewaltigt zu haben. Von den Taten fertigte der Mann Bild- und Videodateien an, um im Austausch von einem pädophilen Kölner Bilddateien vom sexuellen Missbrauch seiner Töchter zu erhalten.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen